17:32 - 32. Spielminute

Tor 1:0
Khedira
Rechtsschuss
Vorbereitung A. da Silva
Stuttgart

17:41 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Boenisch
Schalke

18:03 - 46. Spielminute

Tor 2:0
Khedira
Rechtsschuss
Vorbereitung Pardo
Stuttgart

18:11 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Halil Altintop
Schalke

18:15 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Kuranyi
für Boenisch
Schalke

18:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Hitzlsperger
für Khedira
Stuttgart

18:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Baumjohann
für Hamit Altintop
Schalke

18:26 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Bordon
Schalke

18:27 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Boka
Stuttgart

18:33 - 75. Spielminute

Tor 3:0
Tasci
Rechtsschuss
Vorbereitung Boka
Stuttgart

18:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Streller
für Cacau
Stuttgart

18:35 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Varela
Schalke

18:36 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Bajramovic
Schalke

18:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Magnin
für Boka
Stuttgart

VFB

S04

Schwache Schalker erwarten als nächstes den FC Bayern

Khedira mit Wucht und Gefühl

Mann des Tages: Khedira (re.) lässt sich von Gomez feiern.

Mann des Tages: Khedira (re.) lässt sich von Gomez feiern. dpa

Personell gab es beim VfB keine Änderungen nach dem 1:1 in Wolfsburg.

Schalkes Trainer Mirko Slomka nahm nach dem Pokalaus in Köln (2:4 n.V.) einige Änderungen vor: Lincoln (Muskelfaserriss) und der angeschlagene Kobiashvili (auf der Bank) fehlten in der Startaufstellung genauso wie der formschwache Kuranyi. Varela, Boenisch und Lövenkrands durften auflaufen.

Entschlossen und aggressiv gingen die "Knappen" in der Anfangsphase zu Werke. Ein abgefälschter 18-Meter-Schuss von Hamit Altintop flog knapp über das Tor der Schwaben hinweg (4.), bei einem sehenswerten Distanzversuch von Boenisch musste sich VfB-Keeper Hildebrand gehörig strecken, um das sich gefährlich senkende Leder zur Ecke zu klären (11.).

Mit zunehmender Spieldauer gestaltete sich die Partie immer ausgeglichener. Stuttgart legte die Trägheit ab und hätte in der 27. Minute in Front gehen können: Da Silva scheiterte an Rost, den Nachschuss von Cacau rettete Krstajic in höchster Not auf der Linie.

Der 9. Spieltag

Fünf Minuten später musste Schalke dem erhöhten Druck der Gastgeber aber nachgeben. Ein langer Pass in die Spitze erreichte Khedira, der das Leder eigentlich direkt weiterleiten wollte. Rodriguez brachte sein Bein dazwischen, legte dadurch aber mustergültig für Khedira auf. Der 19-Jährige nahm den "Doppelpass" dankend an und traf aus 20 Metern ins linke, untere Eck.

Die "Königsblauen" verpassten den direkten Ausgleich - Bajramovic schoss das Leder aus kurzer Distanz über das Tor -, und so drängte der VfB auf einen zweiten Treffer vor der Pause. Beinahe wäre dies der Veh-Truppe auch gelungen: Gomez kam nach Flanke von Osorio frei zum Kopfball, traf das Leder aber nicht richtig. So ging es mit der 1:0-Führung für die Hausherren in die Kabinen.

Boenisch und Hilbert

Nachwuchsduell im Mittelfeld: Der 19-jährige Boenisch (li.) gegen Hilbert (22). dpa

Was Gomez kurz vor der Pause verpasste, holte Khedira kurz nach Wiederanpfiff nach. Nur wenige Sekunden waren im zweiten Abschnitt gespielt, da setzte Pardo den 19-Jährigen ein, der von der Schalker Hintermannschaft sträflich allein gelassen wurde. Khedira überlupfte den herauseilendenen Rost und erzielte so seinen zweiten Treffer in dieser Partie.

Um das Spiel noch zu drehen, kam von Schalke viel zu wenig. Die Slomka-Elf brachte nicht genug Engagement und Courage auf, um den Anschlusstreffer zu erzielen, hatte jedoch auch Pech, dass Referee Stark eine elfmeterwürdige Attacke von Delpierre an Varela (54.) nicht entsprechend ahndete. In der 75. Minute machten die defensiv stabilen Stuttgarter den Sack zu. Bokas Flanke aus dem Halbfeld schoss Tasci S04-Schlussmann Rost volley durch die Beine. Krstajic stand viel zu weit vom Torschützen weg.

In der Schlussviertelstunde kam nach einigen Nickeligkeiten etwas Hektik in die Partie. Letztlich fanden sich die "Königsblauen" aber mit der Niederlage ab. Es blieb letztlich beim verdienten 3:0 für eine Stuttgarter Mannschaft, die nur in der Anfangsphase mit dem Gast aus Gelsenkirchen Probleme hatte.

Spieler des Spiels

Timo Hildebrand Tor

1
Spielnote

2
Tore und Karten

1:0 Khedira (32', Rechtsschuss, A. da Silva)

2:0 Khedira (46', Rechtsschuss, Pardo)

3:0 Tasci (75', Rechtsschuss, Boka)

Stuttgart

Hildebrand 1 - Osorio 2,5, Tasci 3 , Delpierre 3,5, Boka 2,5 - Pardo 2, Hilbert 3,5, Khedira 1,5 , A. da Silva 3 - Gomez 3,5, Cacau 4

Schalke

Rost 4,5 - Rafinha 3, Bordon 4 , D. Rodriguez 4,5, Krstajic 5 - Hamit Altintop 3,5 , Bajramovic 4 , Varela 4 , Boenisch 3,5 - Halil Altintop 4,5 , Lövenkrands 5

Schiedsrichter-Team

Wolfgang Stark Ergolding

4
Spielinfo

Stadion

Gottlieb-Daimler Stadion

Zuschauer

53.000

Stuttgart kann nächste Woche in Aachen weiter auf Punktejagd gehen. Die krisengeschüttelten Schalker haben im Spitzenspiel den FC Bayern zu Gast.