Eishockey

Oilers siegen im Spitzenspiel - Nummer 48 für Draisaitl

Carolina gewinnt in Detroit

Oilers siegen im Spitzenspiel - Nummer 48 für Draisaitl

Leon Draisaitl

Führt die Scorerwertung in der NHL weiterhin an: Leon Draisaitl. imago images

Gleich mit einem Assist von Draisaitl, der James Neal bei einer Powerplay-Situation auflegte (3.), startete das Gipfeltreffen in der Pacific Division. Es war der 48. Punkt des deutschen Nationalspielers, mit dem er das Scoreboard weiterhin anführt. Auch McDavid bekam einen Assist gutgeschrieben und punktete damit zum elften Mal in Serie.

Die Coyotes schlugen ebenfalls bei einer Überzahlsituation durch Carl Soderberg zurück (10.), ehe Alex Chiasson das zweite Drittel erneut mit einer schnellen Führung der Oilers eröffnete (22.). Christian Fischer (32.) und Vinnie Hinostroza (34.) drehten den Spieß dann für die Gastgeber, bei denen Verteidiger Alex Goligoski drei Assists beisteuerte, mit einem Doppelschlag um. Markus Granlund egalisierte für die im Schlussabschnitt druckvollen Gäste (54.) - es ging in die Overtime, die torlos endete. Im Penaltyschießen hatte Edmonton das glücklichere Ende für sich und hat Arizona damit um vier Punkte distanziert.

Detroit: Entscheidung bei doppelter Überzahl

Carolina löste seine Auswärtsaufgabe in Detroit mit einem 2:0-Erfolg. Sebastian Aho brachte die Hurricanes in Front (31.). Die Red Wings mühten sich vergeblich um den Ausgleich, den Coach Jeff Blashill dann erzwingen wollte. Nach einer Strafe für Carolinas Nino Niederreiter nahm er seinen Torhüter raus, doch der Schuss ging beim 6-gegen-4 nach hinten los. Teuvo Teravainen traf ins verwaiste Tor und sorgte so für die Entscheidung (59.).

Buffalo siegte bei den Florida Panthers mit 5:2. Zemgus Girgensons traf doppelt, Sabres-Kapitän Jack Eichel trumpfte mit einem Tor und zwei Assists auf.

Ergebnisse vom Sonntag, den 24. November

Florida Panthers - Buffalo Sabres 2:5
Detroit Red Wings - Carolina Hurricanes 0:2
Arizona Coyotes - Edmonton Oilers 3:4 n. P.

jch