Schalkes erfolgreichster Torschütze

Harit: "Zehn Tore bis Weihnachten wären perfekt"

Amine Harit

Amine Harit klatscht in Richtung der Schalke-Fans. imago images

Beim 5:1 gegen den SC Paderborn Mitte September erzielte Amine Harit den ersten Bundesliga-Doppelpack seiner Karriere, traf anschließend auch gegen Mainz (2:1), Leipzig (3:1), Augsburg (3:2) und nun beim 2:1 gegen Werder Bremen. Der Marokkaner ist mit sechs Saisontoren Schalkes erfolgreichster Torschütze, auch zwei Vorlagen hat er schon gegeben.

Wo soll das hinführen? Harit ist klar in seinen Aussagen. "Wenn ich 20 Saisontore schießen kann, will ich es versuchen", sagt er. Er setze sich "kein Limit" und träumt von einer erfolgreichen Vorweihnachtszeit. Bis zur Winterpause hat Schalke noch fünf Spiele - gegen Union Berlin, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt, den VfL Wolfsburg und den SC Freiburg. "Wenn ich bis Weihnachten auf zehn Tore käme, wäre das perfekt", sagt Harit.

"Wir haben keine Angst zu sagen, dass wir nach Europa wollen"

Er gehört zu denjenigen Schalkern, die inzwischen offen vom internationalen Wettbewerb sprechen. "Wir haben keine Angst zu sagen, dass wir nach Europa wollen", sagt Harit. "Das muss Schalkes Ziel sein, wir wollen es versuchen." Auch dank seiner Tore befinden sich die Königsblauen auf einem guten Weg.

Toni Lieto