St. Pauli: Sechser bemängelt die eigene Leistung

Knoll: "Da fehlt das Feuer bei uns"

Unzufrieden mit der eigenen Haltung: St. Paulis Marvin Knoll.

Unzufrieden mit der eigenen Haltung: St. Paulis Marvin Knoll. imago images

Gleich 15 Spieler mussten verletzungsbedingt beim Auswärtsspiel in Aue passen. In Mats Möller Daehli saß zudem der bislang beste St. Paulianer der Saison (kicker-Notenschnitt 2,73) angeschlagen nur auf der Reservebank.

Als Ausrede für die fortgesetzte Talfahrt soll der personelle Engpass jedoch nicht dienen, wenn es nach Knoll geht. Vielmehr sieht der 28-Jährige die schlechte Form in der Haltung seines Teams begründet, wie er bei "Sky" sagte": "Wir spielen Fußball, um zu gewinnen. Aber momentan nehmen wir das irgendwie so hin, habe ich das Gefühl." Und weiter: "Das nervt einfach brutal. Da fehlt das Feuer bei uns, das müssen wir unbedingt wieder entfachen."

Sein Trainer Jos Luhukay war in der Analyse deutlich emotionsloser: "Das war heute eine verdiente Niederlage. Wir hatten nur eine gute Phase, als wir den Anschlusstreffer gemacht haben und dann fällt zu einfach das dritte Tor."

mxb