2. Bundesliga 2006/07, 1. Spieltag
14:09 - 9. Spielminute

Gelbe Karte
Spizak
Haching

14:14 - 15. Spielminute

Gelbe Karte
Kurth
Aue

15:18 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Klinka
für Demir
Aue

15:18 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Siradze
für Curri
Aue

15:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Teinert
für Kolomaznik
Haching

15:23 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
F. Heller
für Geißler
Aue

15:33 - 76. Spielminute

Tor 1:0
Juskowiak
Kopfball
Vorbereitung F. Heller
Aue

15:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Custos
für Thomik
Haching

15:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Ghigani
für I. Majstorovic
Haching

15:39 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Bobel
Aue

15:40 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Lechleiter
Haching

AUE

UHA

2. Bundesliga

Juskowiaks Kopfball bringt Aue den "Dreier"

Standardsituation führte zum Erfolg

Juskowiaks Kopfball bringt Aue den "Dreier"

Aues Trainer Gerd Schädlich setzte beim Saisonauftakt auf zwei Neue. Neben dem Ex-Rostocker Brecko schaffte auch der frühere Mainzer Geißler den Sprung in die Startelf. Ebenfalls zwei Neuzugänge standen bei den Gästen aus Unterhaching in der ersten Elf. Neben dem Ex-"Löwen" Kolomaznik nominierte Trainer Harry Deutinger Spizak, der aus Siegen gekommen war.

Leckerbissen bekamen die Fans in den ersten 45 Minuten nur selten geboten. Die Auer schafften es nicht, die gut organisierte Defensive der Hachinger zu überwinden. Die Gäste ihrerseits versuchten schnell in die Spitze zu spielen, was aber nur sehr sporadisch klappte. Zu viele Fehlpässe und technische Mängel hemmten den Spielfuss auf beiden Seiten beträchtlich. Die beste Chance vor der Pause hatten die Hachinger, als Spizak alleine vor Bobel auftauchte. Doch der Neuzugang vergab aus halblinker Position schon fast kläglich (45.).

Nach dem Wechsel hatte Aue die erste Möglichkeit, als Demir Geißler bediente. Mit letztem Einsatz konnte Hachings Kapitän Buck den Schuss abblocken.

Die Erzgebirger gingen in der gesamten zweiten Hälfte engagierter zu Werke, schafften es aber nicht, die Hachinger ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Da dem Spiel heraus ging nicht viel für Aue ging, musste eine Standardsituation helfen. Nach einer Freistoß-Flanke von Heller kam Juskowiak relativ unbedrängt zum Kopfball und ließ Heerwagen keine Chance (76.).

Spieler des Spiels

Darlington Omodiagbe Abwehr

2,5
Tore und Karten

1:0 Juskowiak (76', Kopfball, F. Heller)

Aue

Bobel 3,5 - Ehlers 3,5, Emmerich 4, R. Trehkopf 3,5 - Brecko 3,5, Kurth 4,5 , Geißler 4,5 , Liebers 3,5 - Curri 4 , Juskowiak 3 , Demir 4

Haching

Heerwagen 3,5 - Sträßer 3, Omodiagbe 2,5, Buck 2,5, Kai Oswald 3 - Thomik 4 , I. Majstorovic 3,5 , Sobotzik 4, Spizak 3,5 - Kolomaznik 5 , Lechleiter 4,5

Schiedsrichter-Team

Babak Rafati Hannover

2,5
Spielinfo

Stadion

Erzgebirgsstadion

Zuschauer

12.000

Auch nach dem Rückstand schafften es die Hachinger nicht, Aue unter Druck zu setzen, so dass die Erzgebirger keine große Mühe hatten, den Sieg über die Zeit zu bringen.