Fortunas Torjäger als Mister 60 Prozent

Wo Hennings wichtiger ist als Lewandowski

Rouwen Hennings ist derzeit die Lebensversicherung der Fortuna.

Rouwen Hennings ist derzeit die Lebensversicherung der Fortuna. picture alliance

Rouwen Hennings ist derzeit tatsächlich die Lebensversicherung der Fortuna. Sieben der jüngsten acht Düsseldorfer Treffer gingen auf sein Konto, zuletzt beim 3:3 auf Schalke erzielte der kantige und einsatzfreudige Stürmer alle drei Düsseldorfer Tore.

Pfannenstiel: "Rouwen befindet sich derzeit in absoluter Topform"

Hier Hennings, auf der anderen Seite Robert Lewandowski: Niemand wird auf die Idee kommen, die beiden Top-Stürmer zu vergleichen. In einem Punkt aber ist Hennings offensichtlich für sein Team noch wichtiger als Lewandowski für den Rekordmeister: Denn Hennings erzielte in dieser Saison neun der 15 Fortuna-Tore, das entspricht 60 Prozent aller Düsseldorfer Treffer. Lewandowski kommt auf 16 von 29 Bayern-Toren, das sind 55,2 Prozent. "Rouwen befindet sich derzeit in absoluter Topform. Er ist ein unumstrittener Führungsspieler", lobt Sportvorstand Lutz Pfannenstiel.

Noch mehr Zahlen zur Verdeutlichung, wie wertvoll Hennings für sein Team ist: Neun Tore nach elf Spieltagen wie Hennings hatte noch nie ein Fortuna-Angreifer in der Bundesliga. Bisheriger Bestwert waren acht Treffer von Klaus Allofs in der Saison 1979/80 sowie von Reiner Geye 1974/75 und Klaus Budde 1972/73.

Thomas Allofs traf zum letzten Sieg gegen den FC Bayern

Im zarten Alter von 32 erlebt Hennings also die bisher beste Phase seiner Karriere. Dennoch ist Fortuna natürlich am Samstag krasser Außenseiter gegen den Rekordmeister. Und das nicht nur wegen der Statistik. Die jüngsten acht Heimspiele gegen Bayern verlor Fortuna allesamt. Gegen keinen anderen Verein gab es für die Fortuna mehr als vier Heim-Niederlagen am Stück. Ihren letzten Sieg gegen die Bayern feierten die Fortunen beim 1:0 in München am 23. Spieltag der Saison 1990/91 durch ein Tor von Thomas Allofs.

Um endlich mal wieder die Bayern zu bezwingen, müssten die Fortunen unter anderem die Kreise von Lewandowski einengen, der in keinem der bisherigen elf Saisonspiele leer ausging. "Warum", so Verteidiger Andre Hoffmann, "sollen wir nicht die ersten sein, gegen die er nicht trifft?" In der Vergangenheit gelang dies tatsächlich ganz gut. In vier Duellen mit Fortuna erzielte der Top-Torjäger noch keinen einzigen Treffer.

Oliver Bitter

Die zwölf besten Neuzugänge der Bundesligisten