3. Liga

Preußen Münster: Schulze Niehues ist zurück im Training

Dardashov ist eine Option

Preußen Münster: Schulze Niehues ist zurück im Training

Preußen Müntser-Torwart Maximilian Schulze Niehues.

Will wieder die Nummer eins sein: Maximilian Schulze Niehues. imago images

Der 30-Jährige (zwölf Spiele, kicker-Durchschnittsnote 3,00), der aufgrund eines Bandscheibenvorfalles seit Ende Oktober ausgefallen war, kann diese wieder voll belasten. Nachdem er in den vergangenen drei Partien von Konkurrent Oliver Schnitzler (kicker-Durchschnittsnote 3,12) ersetzt worden war, möchte der Keeper seinen Platz im Tor zurückerobern.

Das Spiel gegen die Sachsen kommt dafür wohl noch zu früh. "Keine Entscheidung, keine Tendenz", laute nach Coach Hübscher der aktuelle Stand der Dinge. Aber: "Max muss jetzt erstmal wieder richtig reinkommen", wird der 40-Jährige von den "Westfälischen Nachrichten" zitiert.

Spielersteckbrief Schulze Niehues

Schulze Niehues Maximilian

Spielersteckbrief Schnitzler

Schnitzler Oliver

Spielersteckbrief Ru. Dadashov

Dadashov Rufat

Immerhin: Die Personalsituation bei seiner Mannschaft ist entspannt. Bis auf Lucas Cueto (anhaltende Adduktorenbeschwerden) und Rufat Dadashov, der aufgrund einer Oberschenkelblessur letzte Woche früher als geplant von der aserbaidschanischen Nationalmannschaft zurückgekehrt war, sind im Training aktuell alle Mann an Bord.

Bei seinem Top-Torschützen (vier Tore, Kicker-Durchschnittsnote 3,80), der bislang an jedem Spieltag auf dem Feld stand, hofft der gebürtige Dortmunder auf eine schnelle Rückkehr. In "ein paar Tagen", so Hübscher, erwarte er den Mittelstürmer zurück im Training. Bis zur Abfahrt nach Zwickau drängt die Zeit. Der Coach blieb aber optimistisch und sagte: "Könnte noch klappen."

Münster will endlich wieder gewinnen

In Zwickau wollen die Preußen ihre Negativserie endlich beenden. Seit dem 3. August - und somit seit elf Partien - ging der Tabellen-19. nicht mehr als Sieger vom Feld. Immerhin: In den letzten fünf Spielen verloren die Münsteraner nur einmal. Drei Mal ging es dabei gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel, wie dem aktuell Viertplatzierten Hallescher FC (2:2), die SpVgg Unterhaching (2:3, Platz drei) und zuletzt den Tabellenfünften Eintracht Braunschweig (1:1), der daraufhin Christian Flüthmann beurlaubte und durch den ehemaligen Münsteraner Spieler und Trainer Marco Antwerpen ersetzte.

kon