5. und 6. Spieltag der Virtual Bundesliga Club Championship

VBL: Erste Niederlagen für Schalke, Stuttgart und Bremen

'Marlut' (l.) und 'MegaBit' (r.) unterlagen am Montagabend mit ihren Teams.

'Marlut' (l.) und 'MegaBit' (r.) unterlagen am Montagabend mit ihren Teams. kicker eSpor/WERDER.de

Der Doppelspieltag am Montagabend wirbelte die Tabelle der VBL ordentlich durcheinander. Vor allem in den oberen Regionen, wo die Mannschaften nur wenige Punkte voneinander trennen, wurde munter durchgewechselt. Hauptursache war, dass die bisherigen Spitzenteams ihre ersten Niederlagen einsteckten und dadurch anderen Vereinen Platz machten. Gespielt wurden wie immer drei Partien (zwei Einzel- und ein Doppel-Match), wobei am Ende die Punkte zusammengezählt werden.

Tabellenführer VfB Stuttgart unterlag nach einem 5:2-Sieg gegen den Hamburger SV, mit einem 0:9 gegen Bayer 04 Leverkusen. In den Einzeln hatten Leverkusens 'deto' und 'Dubzje' jeweils 4:2 gegen 'Lukas_1004' und 'Marlut' gewonnen. Mit ebenjener Besetzung ging es auch ins Doppel, was die FIFA-Spieler der Werkself verdient mit 2:1 gewannen. Etwas unglücklich: Der VfB lag in jeder Partie 1:0 vorne. Die zwei engsten Verfolger konnten das allerdings nicht ausnutzen: Schalke unterlag Werder Bremen trotz eines überzeugenden 3:0-Einzelsiegs von 'Juli' gegen 'Dr. Erhano' mit 3:6 nach Punkten. Ebenjene Grün-Weißen hatten zuvor selbst gegen Greuther Fürth mit 3:6 verloren.

Mönchengladbach springt auf ersten Platz

Von den Patzern des Führungstrios profitierte Borussia Mönchengladbach. Das Team rund um 'Jeffryy95' und 'Der_Gaucho10' sammelte am Doppelspieltag 15 von 18 möglichen Punkten, was für den ersten Tabellenplatz reichte. Der Hamburger SV und Arminia Bielefeld waren ihre Gegner. Einen Rang dahinter, mit 35 Zählern, lauert Bayer 04 Leverkusen. Zusätzlich zum 9:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart gewann das Team auch 5:2 gegen den FC St. Pauli. Mit nunmehr fünf Siegen in Folge befindet sich Bayer 04 auf einem guten Weg, um die enttäuschende erste Saison in der Virtual Bundesliga Club Championship wieder auszugleichen.

Ein Blick auf die ersten zehn Plätze in der Virtual Bundesliga Club Championship.

Ein Blick auf die ersten zehn Plätze in der Virtual Bundesliga Club Championship. DFL

Nürnberger Höhenflug und Kellerduell

Am sechsten Spieltag kam es zwischen SV Wehen Wiesbaden und Holstein Kiel zur Begegnung zwischen dem Tabellenletzten und Vorletzten. Das nutzte VBL-Debütant Wiesbaden aus, um das eigene Konto von drei auf zehn Punkte aufzustocken. 7:1 gewannen 'Bono' und 'Bremo' gegen 'rohwaedder' und 'Samstag_11'. Aufgrund der mauen Ausbeute an den vorherigen Spieltagen reichte das allerdings nicht aus, um die rote Laterne abzugeben.

Letzte unbesiegte Mannschaft der Club Championship ist überraschend der 1. FC Nürnberg. Vier Siege und ein Unentschieden sammelte der Club bislang. Das mag teils auch an dem Auftaktprogramm liegen - tabellarisch steht ihr bester Gegner aktuell auf Rang zehn. Mit einem Sieg am Donnerstag könnte es allerdings für die Tabellenführung reichen. Und selbst, wenn ein Verbleib auf der Spitzenposition unwahrscheinlich ist, alleine die Momentaufnahme kann für den wenig prominenten Kader bereits als Erfolg gewertet werden.

Am 21. November stehen noch folgende Partien an:
SpVgg Greuther Fürth vs. 1. FC Nürnberg
Eintracht Frankfurt vs. RB Leipzig

Christian Mittweg