Nationalelf

Waldschmidt-Verletzung macht Löw betroffen

Aufmunternde Worte für den Stürmer

Waldschmidt-Verletzung macht Löw betroffen

Bundstrainer Joachim Löw erkundigt sich nach dem Befinden des verletzten Luca Wadschmidt.

Bundstrainer Joachim Löw erkundigt sich nach dem Befinden des verletzten Luca Wadschmidt. picture alliance

Konkret formulierte es Joachim Löw am Montagmittag in Frankfurt/Main, wo das DFB-Team am Dienstag auf Nordirland trifft (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) so: "Das hat uns alle betroffen gemacht, diese Vielfältigkeit der Verletzungen." Am Sonntag, also einen Tag nach dem Crash, hatte sich Waldschmidt vom DFB-Team verabschiedet. Am Montag war der 23-Jährige operiert worden. "Ich habe noch keine Rückmeldung von ihm nach der Operation", so Löw.

Mit dem SC Freiburg sei abgeklärt, dass nun noch weitere Untersuchungen bezüglich Knie und Knöchel folgen. "Wir müssen noch zwei drei Tage warten", sagte Löw, der zum Sport-Club ob seiner Vita ein besonderes Verhältnis pflegt und regelmäßig Gast im Schwarzwald-Stadion ist. Die Breisgauer, wohl das Überraschungsteam der Liga, trifft der Ausfall des Angreifers hart. Löw ebenso: "Das ist bitter für ihn, aber auch bitter für uns."

Denn der 59-Jährige schätzt Waldschmidt: "Im Training hat er mir in der ganzen Woche einen sehr guten Eindruck gemacht. Er hat die Qualität im Abschluss, wenn er zum Schuss kommt, dann trifft er die Kiste." Diese Komponente fehlt nun auf vorerst unbestimmte Zeit, sowohl in Freiburg als auch beim DFB.

Benni Hofmann

kicker.tv Hintergrund

DFB-Team will als Gruppenerster zur EM: "Aktuell gehören wir nicht zum Favoritenkreis"

alle Videos in der Übersicht