BBL, 8. Spieltag

Sieben aus sieben: Bayern bleibt makellos

Platz da: Bayerns Danilo Barthel im Duell mit Evan Bruinsma (r.).

Platz da: Bayerns Danilo Barthel im Duell mit Evan Bruinsma (r.). imago images

Keine 48 Stunden nach der enttäuschenden 56:82-Pleite in der Euroleague bei Valencia war der Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic zwar keine Müdigkeit anzumerken, dennoch konnten sich die Münchner über die gesamte erste Halbzeit nicht entscheidend absetzen. «Wir wollten nach der Pause besser verteidigen und ich denke wir sahen in der zweiten Halbzeit dann auch besser aus», sagte Bayerns Topscorer Paul Zipser (20 Punkte) bei Magentasport. Erst kurz vor Ende des dritten Viertels gingen die Münchner erstmals zweistellig in Führung (62:52) und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr her.

In der Bundesliga steht der deutsche Meister also früh in der Saison wieder ganz oben, im Kräftemessen mit der europäischen Elite in der Euroleague müssen bei der aktuellen Bilanz von 3:5-Siegen aber dringend Erfolge her, um das große Ziel Viertelfinale zu erreichen. "Uns steht eine sehr wichtige Woche bevor. Nach der Niederlage (gegen Valencia) müssen wir jetzt eine Reaktion zeigen. Das wird hart, aber ich denke wir können das packen", so Zipser im Hinblick auf die griechische Woche mit den Heimpartien gegen Olympiakos Piräus am Dienstag und Panathinaikos Athen am Freitag.

Der zweite deutsche Euroleague-Teilnehmer Alba Berlin unterlag den MHP Riesen Ludwigsburg im Verfolger-Duell mit 77:81 (44:35) und bleibt nach der zweiten Saisonpleite Vierter. Weil auch der frühere Serienmeister Bamberg 78:81 (46:36) gegen ratiopharm Ulm verlor, ist Ludwigsburg nun als einziges Team mit nur einer Niederlage ärgster Bayern-Jäger.

FC Bayern München - medi Bayreuth 91:79 (21:20,21:20,26:18,23:21)

Punkte FC Bayern München: Zipser 20, Lucic 17, Barthel 13, Koponen 8, Lessort 8, King 7, Flaccadori 6, Radosevic 6, Monroe 4, Nelson 2
medi Bayreuth: Travis 26, Bruinsma 12, Linhart 12, Woodard 7, Doreth 5, Meisner 5, Raffington 5, Robinson 4, Alford 3
Zuschauer: 5505

s.Oliver Würzburg - Fraport Frankfurt 68:67 (19:17,22:9,14:21,13:20)

Punkte s.Oliver Würzburg: Wells 24, Fischer 8, Bowlin 7, Rudd 7, Hulls 6, Koch 6, Etou 5, Richter 5
Fraport Skyliners: Jones 19, Hines 13, Freudenberg 12, Kratzer 11, Robertson 6, Vargas 4, Waleskowski 2
Zuschauer: 2937

EWE Baskets Oldenburg - Telekom Baskets Bonn 88:83 (22:25,25:23,25:17,16:18)

Punkte EWE Baskets Oldenburg: Paulding 20, Larson 18, Mahalbasic 13, Schwethelm 12, Boothe 8, Hobbs 8, Mcclain 5, Sears 2, Tadda 2
Telekom Baskets Bonn: Simons 14, Bartolo 13, Frazier 12, Mckinney-Jones 9, Breunig 8, Dileo 8, Saibou 6, Zimmerman 6, Lischka 4, Subotic 3
Zuschauer: 5571

MHP Riesen Ludwigsburg - Alba Berlin 81:77 (21:15,14:29,22:14,24:19)

Punkte MHP Riesen Ludwigsburg: Carrington 18, Weiler-Babb 17, Knight 15, Brase 8, Wimbush II 8, Leissner 5, Smith 4, Wohlfarth-Bottermann 4, Konga 2
Alba Berlin: Giedraitis 17, Hermannsson 16, Sikma 16, Giffey 9, Thiemann 7, Nnoko 6, Eriksson 3, Schneider 2, Ogbe 1
Zuschauer: 4040

Brose Bamberg - ratiopharm Ulm 78:81 (20:18,26:18,21:21,11:24)

Punkte Brose Bamberg: Obasohan 15, Marei 14, Lee 12, Harris 7, Mclean 7, Carrera 6, Sengfelder 6, Weidemann 5, Olinde 2, Taylor 2, Taylor 2
ratiopharm Ulm: Hayes 24, Dragic 18, Jerrett 15, Briscoe 10, Obst 5, Willis 4, Schilling 3, Hinrichs 2
Zuschauer: 5398

dpa