51-Jähriger offenbar in Gesprächen mit dem 1. FSV

Mainz: Spur führt zu Beierlorzer

Achim Beierlorzer

Der ehemalige Kölner-Coach Achim Beierlorzer ist beim 1. FSV Mainz im Gespräch. picture alliance

Die Verpflichtung des 51-Jährigen wäre eine faustdicke Überraschung. Beierlorzer löste erst am Freitag seinen noch bis 30. Juni 2021 gültigen Vertrag mit dem 1. FC Köln auf - nicht einmal eine Woche, nachdem der Aufsteiger sich von dem Fußballlehrer getrennt hat, der erst im Sommer im Rheinland übernommen hatte. Nach kicker-Informationen soll auch der 1. FC Nürnberg den Franken im Auge gehabt, aber eine Absage erhalten haben. Am Mittwoch wurde schließlich Jens Keller beim Zweitligisten vorgestellt.

Doch zurück nach Mainz: Dort hat sich das Thema Heiko Herrlich nicht konkretisiert, zum ebenfalls gehandelten Pal Dardai gab es keinen Kontakt. Nichtsdestotrotz zeigte sich Sportchef Schröder am Freitag optimistisch bezüglich der Besetzung des Cheftrainer-Postens, den interimsweise Jan-Moritz Lichte einnahm.

Schwarz' Co-Trainer-Duo, Lichte und Michael Falkenmayer, soll auch unter dem neuen Coach bleiben. Der Wunsch der Rheinhessen ist es, Anfang der Woche einen neuen Mann an der Seitenlinie präsentieren zu können. Gut möglich, dass dies Achim Beierlorzer ist.

Benni Hofmann

So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer