Fünfter Österreicher im Team

Planungen abgeschlossen: Gamper fährt für Bora-hansgrohe

Patrick Gamper

Der Österreicher Patrick Gamper wird ab der Saison 2020 für Bora-Hansgrohe fahren. imago images

Zuwachs für Gregor Mühlberger, Patrick Konrad, Felix Großschartner und Lukas Pöstlberger beim Team Bora-Hansgrohe: Das deutsche WorldTour-Team hat mit Patrick Gamper einen weiteren Österreicher unter Vertrag genommen. Der 22-Jährige unterschrieb bei den Raublingern einen Zweijahresvertrag.

"Ich muss sagen, dass es mit dem Wechsel in die WorldTour jetzt doch noch geklappt hat, war eine wunderschöne Überraschung für mich, und dass es auch noch mein absolutes Wunschteam, Bora-hansgrohe, geworden ist, ist umso schöner. Natürlich habe ich etwas Respekt vor der Aufgabe, die WorldTour ist doch eine ganz andere Nummer, aber in einem der Topteams sollte die Anpassung an das neue Niveau gut zu schaffen sein", wird Gamper auf der Teamwebsite zitiert.

Gamper stammt aus einer sportbegeisterten Familie, sein Opa Anton war ebenfalls Rennfahrer, seine Mutter Petra Gamper eine erfolgreiche Skibobfahrerin. Auch seine beiden jüngeren Zwillingsbrüder Florian und Mario bestreiben professionell Radsport.

Bei einer Größe von 1,92 Metern und einem Körpergewicht von knapp über 80 Kilogramm ist Gamper kein Mann für das Hochgebirge. Vielmehr liegen seine Stärken im eher flacheren Terrain sowie im Kampf gegen die Uhr.

"Patrick ist ein junger Fahrer, der vor allem im flachen Gelände sehr gute Qualitäten als Roller hat. Er wird unseren Sprintzug verstärken und vorrangig Helferdienste leisten. Natürlich wollen wir auch ihn weiterentwickeln, seine Stärken forcieren. […] Als Österreicher wird er sich sicherlich schnell bei uns integrieren, wir haben ja schon den einen oder anderen Landsmann von ihm im Team", sagte Teamchef Ralph Denk.

Wie Bora-hansgrohe weiterhin mitteilte, sind mit der Verpflichtung Gampers die Kaderplanungen des Teams für die Saison 2020 abgeschlossen.

jer