Aufnahme in UCI ProSeries

Deutschland Tour steuert 2020 Nürnberg an

Sieger John Degenkolb (l.) und Rüdiger Selig bei der letzten Ausgabe der Bayern-Rundfahrt 2015 in Nürnberg.

Sieger John Degenkolb (l.) und Rüdiger Selig bei der letzten Ausgabe der Bayern-Rundfahrt 2015 in Nürnberg. imago images

Jahrelang hatte das Radrennen "Rund um die Nürnberger Altstadt" einen festen Platz im Rennkalender, nach dem Aus des Traditionsrennens endete von 2013 bis 2015 die Schlussetappe der Bayern-Rundfahrt in Nürnberg. Anschließend musste die Bayern-Rundfahrt aber mangels Sponsoren eingestellt werden.

Im kommenden Jahr wird der Profi-Radsport aber nach Nürnberg zurückkehren. Denn die Organisatoren der Deutschland Tour gaben bekannt, dass bei der Ausgabe 2020 Nürnberg ein Etappenort sein wird. "Die Deutschland Tour kommt nach Nürnberg", heißt es in einer Pressemitteilung. Die dritte Ausgabe nach der Wiederaufnahme des Rennens im Jahr 2018 wird vom 20. bis 23. August stattfinden und erstmals als UCI ProSeries klassifiziert sein. Aller Voraussicht nach wird Nürnberg dabei am 23. August Finalort sein, eine Bestätigung darüber wird es am kommenden Dienstag geben, wenn eine Pressekonferenz in Nürnberg stattfinden wird.

Auf dieser werden mit John Degenkolb (Trek-Segafredo), der in Weißenburg aufgewachsen ist, und Andreas Schillinger (Bora-Hansgrohe) aus Amberg auch zwei einheimische Radfahrer zugegen sein. Beide wissen bereits, wie es ist, in Nürnberg zu gewinnen: Degenkolb triumphierte auf der Schlussetappe der letzten Bayern-Rundfahrt im Jahr 2015, Schillinger entschied im Jahr 2013 die letzte Ausgabe von "Rund um die Nürnberger Altstadt" für sich.

jer