"Natürlich stehe auch ich in der Startelf"

Leipzigs Demme: FIFA-Training drei Mal die Woche

Diego Demme wird am 18. November für RB Leipzig auf dem virtuellen Rasen antreten.

Diego Demme wird am 18. November für RB Leipzig auf dem virtuellen Rasen antreten. VBL

Lange angekündigt, jetzt wird es am Montagabend soweit sein: Diego Demme von RB Leipzig wird auch am Controller für die Roten Bullen spielen. Um 18 Uhr wird er im Match gegen den 1. FC Köln, auf der Xbox, gegen Michael 'Phenomeno' Gherman antreten. 'DD31' hat sich auch schon Gedanken über die Aufstellung gemacht. Wie er gegenüber Bundesliga.de erzählt, werden die Kollegen Yussuf Poulsen, "weil er mit seiner Größe Vorteile bringt", Dayot Upamecano und Ibrahima Konate in der Startelf ihren Platz finden. "Und natürlich stehe auch ich in der Startelf, denn sich selbst auf die Bank zu setzen, wäre ziemlich blöd", so Demme.

Der Mittelfeldspieler war aber nicht der einzige mit FIFA-Erfahrung bei RB. "Ich bin auf demselben Level wie Marcel Halstenberg und Timo Werner. Aber am Ende kommt es auf das Training an: Je mehr Du spielst, desto besser wirst Du. Ich habe wieder angefangen, als FIFA 20 erschienen ist. Und wenn Freunde vorbeikommen, dann gibt es oft 1-gegen-1-Duelle. Ich versuche, dreimal in der Woche knapp anderthalb Stunden zu spielen."

Kimmich hat nachgefragt

Ob sich das Training auszahlt, wird man am Montag sehen. Demmes Kollegen erwarten jedenfalls Leistung. RB-Coach Julian Nagelsmann habe zur VBL-Teilnahme noch nichts gesagt, so Demme. Dafür hätte sich aber Joshua Kimmich vom FC Bayern schon bei ihm gemeldet und gefragt, "ob die Nachricht stimme und ich wirklich in der VBL antreten werde. Ich habe ihm gesagt, dass ich spielen werde, wenn alles passt. Ich bin schon ziemlich aufgeregt - und wer weiß, vielleicht gibt es bald ein Event, bei dem verschiedene Bundesliga-Spieler gegeneinander in FIFA antreten."

Nicole Lange

VBL - 3. Spieltag

Cihans provokanter Jubel - doch Bielefeld überrascht gegen Leipzig

alle Videos in der Übersicht