Bundesliga

Kahn sieht Nübel als Mann der Zukunft

Baldiger Bayern-Boss über die Bundesliga, Klopp und die DFB-Keeper

Kahn sieht Nübel als Mann der Zukunft

Perspektivisch einer für die A-Nationalmannschaft? Schalke-Schlussmann Alexander Nübel.

Perspektivisch einer für die A-Nationalmannschaft? Schalke-Schlussmann Alexander Nübel. imago images

Wie schon als Aktiver ist Oliver Kahn mittendrin im Geschehen. Ein Autogramm hier, ein Selfie da. Besonders für die eingeladenen Nachwuchskicker bei einer Sponsorenveranstaltung mit Samsung in Frankfurt am Main nimmt sich der einstige Weltklasse-Keeper Zeit, ehe er im Gespräch mit dem kicker beim Thema DFB-Team klare Kante zeigt: "Ich sehe aktuell keinen Grund für einen Torwartwechsel."

Für Kahn ist es verständlich, dass Marc-André ter Stegen seinen Wunsch nach Einsätzen formuliert, doch seine Nummer eins heißt Manuel Neuer. Der Mann, der auch beim FC Bayern zwischen den Pfosten steht, wo Kahn ab 1. Januar 2020 als Vorstandsmitglied einsteigt, um Ende 2021 den Vorsitz dieses Gremiums von Karl-Heinz Rummenigge zu übernehmen. Deshalb möchte der 50-Jährige auch nicht konkret über das aktuelle Geschehen beim Rekordmeister sprechen, schließlich führen noch andere das Zepter.

"Für die Liga ist es wichtig, dass auf Strecke wie in England mehrere Vereine oben mitspielen können"

Zu sagen hat der Vize-Weltmeister von 2002 dennoch einiges, zum Beispiel über...

... das dichte Gedränge an der Bundesligaspitze: "Wenn die etablierten oder favorisierten Mannschaften, vor allem Dortmund und der FC Bayern, schwächeln oder nicht ganz so gut drauf sind und andere Teams dadurch im Blickpunkt stehen, stellt sich die Frage: Wie nachhaltig ist das? Dass Gladbach ganz oben steht, ist für mich keine so große Überraschung, weil sie eine starke Mannschaft und einen sehr guten Trainer haben, der auch schon in Salzburg erfolgreich gearbeitet hat. Auch in anderen Vereinen entwickelt sich der Fußball weiter. Und für die Liga ist es wichtig, dass bei uns auf Strecke wie in England mehrere Vereine oben mitspielen können. Man wird sehen, ob es nur eine Momentaufnahme ist oder ein dauerhafter Zustand werden kann. Und vor allem die internationalen Spiele werden uns Aufschluss darüber geben, ob die Spitzenvereine an Qualität eingebüßt haben oder nicht."

... die Entwicklung bei RB Leipzig: "Wenn man bedenkt, wo Leipzig vor ein paar Jahren war und wie schnell es ihnen, gerade im Vergleich mit Traditionsvereinen, gelungen ist, an der Spitze mitzumischen, verdient das Respekt. Dort werden viele Bereiche wie innovative Technologien optimiert, die im Fußball mittlerweile einen Unterschied ausmachen können. Da kann auch mal ein Verein mit einem kleinen oder mittleren Budget Nachteile gegenüber größeren Klubs wettmachen."

"Klopp kann den CL-Titel sogar noch toppen"

... die Frage, ob Jürgen Klopp in Liverpool eine Ära begründen kann: "Das hat er doch schon. Mit dem Meistertitel, auf den man in Liverpool fast schon sehnsüchtig wartet, kann er sogar den CL-Titel noch toppen. Für Liverpool ist die englische Meisterschaft das Nonplusultra in dieser Saison."

... Schalkes Keeper Alexander Nübel, der mit der U 21 im Sommer 2019 Vize-Europameister wurde: "Seine Entwicklung verlief sehr schnell und beeindruckend. Er hat nicht nur Topleistungen bei Schalke gebracht, sondern ist jetzt schon mit 23 Jahren Kapitän. Ich finde es wichtig, schon in jungen Jahren die Erfahrung zu machen, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Beides, Leistung zu bringen und der Kapitänsrolle gerecht zu werden, ist für junge Spieler eine echte Herausforderung."

Oliver Kahn im Gespräch mit den kicker-Reportern Benni Hofmann (l.) und Carsten Schröter-Lorenz

Treffpunkt Frankfurt am Main: Oliver Kahn im Gespräch mit den kicker-Reportern Benni Hofmann (l.) und Carsten Schröter-Lorenz Schepp

... Nübels Aussichten mit Blick auf die A-Nationalmannschaft: "Er hat perspektivisch die Qualität dafür, aber momentan haben wir mit dem erfahrenen Welttorhüter Manuel Neuer einen absoluten Spitzentorwart und mit Marc-André ter Stegen auch einen Klassetorwart, der bei Barcelona exzellente Leistungen bringt."

... die Frage, ob Neuer im DFB-Team die 1a und ter Stegen die 1b ist: "Diese Torwartthematik ist altbekannt, wie immer sind wir in Deutschland auf dieser Position gut aufgestellt. Dass ter Stegen seinen Wunsch nach Einsatzzeiten äußert, ist legitim. Aber ich sehe aktuell keinen Grund für einen Torwartwechsel."

Benni Hofmann/Carsten Schröter-Lorenz

Neuer neuer Dritter: Die Spieler mit den meisten Bundesliga-Siegen