Franzose übernimmt in Kanada

Thierry Henry wird Trainer von Montreal Impact

Thierry Henry

Hat einen neuen Job gefunden: Thierry Henry. Getty Images

Nach seiner missglückten ersten Cheftrainer-Position bei der AS Monaco wagt Thierry Henry in der MLS einen neuen Anlauf. Der 42-jährige Franzose wurde am Donnerstag zum neuen Coach von Montreal Impact ernannt.

"Wir sind extrem glücklich, mit Thierry Henry eine Legende des Spiels als Trainer gewonnen zu haben", erklärt Impact-CEO und Präsident Kevin Gilmore. "Henry wird dem Klub neue Energie verleihen, er teilt unsere Vision und wird uns helfen, unsere Ziele zu erreichen, auf und neben dem Feld. Er ist ein Wettkämpfer und eine Führungskraft, die sich auf höchstem Niveau bewährt hat. Er bringt diese Qualitäten nun mit nach Montreal."

Henry, als Spieler Welt- und Europameister sowie Rekordtorschütze des FC Arsenal (228 Treffer), hatte es nach seiner zweijährigen Amtszeit als Co-Trainer der belgischen Nationalmannschaft, mit der er bei der WM 2018 Dritter wurde, als Chef in Monaco versucht, holte mit der AS in 20 Spielen im Schnitt aber nicht mal einen Zähler. Nach nur drei Monaten war er im Januar 2019 schon wieder entlassen worden.

Henry kennt die MLS gut: "Ich hatte hier viele schöne Momente"

"Es ist eine Ehre, Montreal Impact zu trainieren und in die MLS zurückzukehren", freut sich Henry, der seine aktive Karriere 2014 bei den New York Red Bulls beendet hatte. "Ich kenne die Liga gut, ich hatte hier viele schöne Momente. In Quebec, Montreal, zu sein, das ein enormes multikulturelles Erbe hat, ist außergewöhnlich. Ich habe immer ein Auge auf den Klub geworfen - und jetzt bin ich hier." Am Montag wird Henry offiziell vorgestellt.

Die Impact, neben Vizemeister Toronto und Vancouver eines von drei kanadischen Teams in der MLS, hatten in der vor kurzem abgelaufenen Saison zum dritten Mal in Folge die Play-offs verpasst und sich bereits im August von Henrys Landsmann Remi Garde getrennt. Interimsweise übernahm Wilmar Cabrera, konnte die missglückte Spielzeit aber auch nicht mehr retten.

mkr