3. Liga

Innenbandverletzung: Hinrunde für Kai Bülow von Hansa Rostock gelaufen

Rostocks Routinier fällt acht bis zwölf Wochen aus

Innenbandverletzung: Hinrunde für Bülow gelaufen

Kai Bülow

Zum Zusehen verdammt: Das Kalenderjahr 2019 ist für Kai Bülow frühzeitig beendet. imago images

Die Blessur hatte sich Bülow im Heimspiel gegen den MSV Duisburg am vergangenen Samstag (1:2) zugezogen. Nach einem Zweikampf Anfang der zweiten Hälfte musste der Defensivspieler noch auf dem Feld behandelt und kurz darauf ausgewechselt werden.

Eine MRT-Untersuchung am Mittwoch brachte dann die schlechte Nachricht zu Tage: Bülow hat sich eine Teilruptur des Innenbandes im rechten Knie zugezogen und muss nach Vereinsangaben voraussichtlich acht bis zwölf Wochen pausieren. Die Hinrunde ist für den gebürtigen Rostocker damit gelaufen, auch die Wintervorbereitung sowie der Rückrundenauftakt gegen den Halleschen FC am 24. Januar sind in Gefahr.

Die Hanseaten trifft der Ausfall hart: Bülow gehörte in der laufenden Saison zu den absoluten Leistungsträgern im Team von Jens Härtel, machte ab dem 6. Spieltag alle Spiele von Beginn an und kommt auf einen kicker-Notenschnitt von 2,55 - dem mit Abstand besten seines Teams und dem drittbesten der gesamten Liga hinter Moritz Stoppelkamp (Duisburg) und Deniz Undav (Meppen).

mib