eSport-Nachwuchs in Kiew

Deutscher eSport-Schulmeister reist zur ersten ISF World Esports School Championship

Am 16. und 17. November findet in Kiew die ISF World Esports School Championship statt.

Am 16. und 17. November findet in Kiew die ISF World Esports School Championship statt. kicker eSport

Im National Olympic Stadium wird am 17. November das große Finale der ersten ISF World Esports School Championship ausgetragen. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew spielen zwei Tage die besten Schulteams aus der Ukraine, Polen, Georgien, Taiwan und Deutschland. Deutschland wird durch die Gewinner der Deutschen Games Schulmeisterschaft 2019, dem Team des Ludwig-Georgs-Gymnasium Darmstadt und den Zweitplatzierten vom Goethe-Gymnasium Berlin, vertreten. Gespielt wird League of Legends und Dota 2.

Überraschend kam die Einladung zur ISF World Esports School Championship nicht, wie J. Peter Lemcke, Geschäftsführer der Deutschen Games Schulmeisterschaft erzählt: "Die Einladung nach Kiew war keine Überraschung, denn wir veranstalten seit 14 Jahren die Deutsche Games Schulmeisterschaft. Über 2.000 Schulen aus ganz Deutschland haben bisher teilgenommen und das Interesse wächst stetig. Neu war diesmal, dass sich in die Meister der Play-eS Regio Süd - also die Gewinner der Regio-Meisterschaften Süd, die in Ravensburg ausgetragen wurden - auch bei der Endrunde in Köln durchgesetzt haben."

Herausforderung angenommen

Trotz der Aufregung gehen die Teams das Turnier selbstbewusst an. Man sei "voller Vorfreude auf die erste Schulweltmeisterschaft im eSport", so Lehrer und Teambetreuer G. Stüdemann vom Goethe-Gymnasiums Lichterfelde-West (Berlin). "Das Zusammenkommen so vieler Jugendlicher aus aller Welt zeigt das unglaubliche Potenzial, das der Esport in der Jugendarbeit hat."

Dass man auch etwas mitnehmen will, macht der Darmstädter Team-Captain Sebastian S. gegenüber der DGS klar: "Als Sieger der Deutschen eSport Schulmeisterschaft 2019 sind wir gespannt darauf, wie wir uns im internationalen Wettkampf schlagen. Wir trainieren hart, um eine möglichst gute Platzierung zu erreichen und sind stolz darauf, die Nachwuchsszene des Deutschen eSport in Kiew zu repräsentieren. Das "LGeeGee" nimmt die Herausforderung an."

Nicole Lange