2. Bundesliga

St. Pauli Kapitän Buballa: "Das haben wir uns anders vorgestellt"

St. Pauli: Seit fünf Ligapartien ohne Sieg

"Das haben wir uns anders vorgestellt"

Daniel Buballa

St. Paulis Kapitän Daniel Buballa blieb mit seiner Mannschaft zuletzt fünfmal ohne Sieg. imago images

"Wir haben seit der letzten Länderspielpause nicht mehr gewonnen, das haben wir uns anders vorgestellt", äußerte sich Buballa auf der Vereinswebsite im Hinblick auf die jüngsten Ergebnisse. Den letzten Dreier für seine Mannschaft gab es nämlich vor der letzten Länderspielunterbrechung am 8. Spieltag (2:0 gegen Sandhausen).

Ehe es am 22. November beim FC Erzgebirge Aue weitergeht, steht die nächste Auszeit bevor, die der 29-Jährige als Chance sieht: "Wir sind vom Kopf her froh, jetzt mal eine Pause vom Spielbetrieb zu bekommen, werden aber hart arbeiten, um fokussiert in die letzten fünf Spiele des Jahres zu kommen."

Dass die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay weiß wie man gewinnt, bewies sie vor allem zwischen dem vierten und dem achten Spieltag: Elf Punkte aus fünf Spielen sammelten die Hamburger in diesem Zeitraum - inklusive des Derbysieges gegen den HSV (2:0).

Buballa will "Ergebnisse erzwingen"

Doch nach der schwungvollen Phase folgte ein Tief. Nun belegt St. Pauli mit 15 Punkten den elften Tabellenplatz und ist nur zwei Punkte von dem Abstiegs-Relegationsplatz entfernt. Um zur früheren Formstärke wieder zurückzufinden, wünscht sich Buballa von seiner Mannschaft, die "Ergebnisse zu erzwingen" und erklärt: "Wir müssen gucken, dass wir voll fokussiert auf drei Punkte bleiben und nicht denken, dass wir gut gespielt haben und uns damit zufriedengeben."

Somit gilt es für St. Paulis Abwehrmann, die Auszeit vom Spielbetrieb zu nutzen, um in den kommenden Begegnungen vor der Winterpause erfolgreich zu sein: "In der Länderspielpause haben wir nun Zeit, um uns für das nicht einfache Spiel in Aue vorzubereiten. Wir können das Ganze dann in den noch ausstehenden Spielen wieder in eine positive Richtung lenken."

caz