3. Liga

Zwei-Spiele-Sperre für Bösel

Großaspach: Mittelfeldspieler zum zweiten Mal gesperrt

Zwei-Spiele-Sperre für Bösel

Flog bereits zweimal vom Feld: Großaspachs Sebastian Bösel, hier bei seinem Platzverweis gegen Münster.

Flog bereits zweimal vom Feld: Großaspachs Sebastian Bösel, hier bei seinem Platzverweis gegen Münster. imago images

Es war ein gebrauchter Nachmittag für die SGS. Durch die Niederlage gegen den Aufsteiger rutschten die Schwaben auf einen Abstiegsplatz. Dadurch war nicht nur die Enttäuschung, sondern auch der Frust groß.

Nachdem ein Zweikampf in der Schlussphase beim Stand von 0:3 nicht zugunsten der Großaspacher ausgelegt wurde, riss der zentrale Mittelfeldspieler Bösel zunächst reklamierend beide Arme in die Luft, um einige Sekunden später mit gestrecktem Bein deutlich zu spät in Gegenspieler Max Christiansen zu rauschen, obwohl dieser die Kugel bereits gespielt hatte.

Bösel nun Erster in der Karten-Rangliste

Schiedsrichter Patrick Kessel (kicker-Note 3,5) verwies den 25-Jährigen mit der Roten Karte des Feldes. Bösel fehlte bereits vor zwei Wochen wegen einer Gelb-Rot-Sperre gegen Braunschweig. Damit führt der gebürtige Selber die Karten-Rangliste mit elf Punkten an (eine Rote, eine Gelb-Rote und drei Gelbe Karten).

Wie das Sportgericht des DFB festlegte, wird Bösel nun wegen rohen Spiels für zwei Spiele gesperrt. Der Spieler und der Verein haben dem Urteil zugestimmt.

mxb