2. Bundesliga

Alles geklärt: Keller übernimmt in Nürnberg

Franken einigen sich mit erfahrenem Coach

Alles geklärt: Keller übernimmt in Nürnberg

Jens Keller.

Neuer Coach in Nürnberg: Jens Keller. picture alliance

"Jens Keller hat uns in den persönlichen Gesprächen überzeugt. Wir wollten einen Trainer, der die Liga kennt und sich mit unseren Zielen identifizieren kann. Beides trifft auf Jens Keller zu. Wir sind sicher, dass er der richtige Mann für unseren Weg ist", begründet Robert Palikuca( Vorstand Sport) die Entscheidung. Keller unterschrieb bis 2021. Sein erstes Training wird der 48-Jährige bereits am Mittwochnachmittag leiten, zuvor stellt er sich den Fragen der Presse (11 Uhr). Begleitet wird Keller von Co-Trainer Thomas Stickroth.

Keller bringt reichlich Erfahrung mit zum Traditionsverein. In der Bundesliga betreute er den VfB Stuttgart und den FC Schalke 04. Danach war er Coach von Union Berlin und schloss die Zweitligasaison 2016/17 sogar als Vierter ab. Eine Schwächephase im Endspurt kostete ihn damals den möglichen Aufstieg. Im Dezember 2017 musste Keller dann vorzeitig gehen - ebenso im April 2019 in Ingolstadt.

Der Club ist ein sehr spannender Verein mit großer Tradition und einem immensen Fanpotential.

Jens Keller

"Ich freue mich auf die interessante Aufgabe beim 1. FC Nürnberg. Der Club ist ein sehr spannender Verein mit großer Tradition und einem immensen Fanpotential. Ich bin sicher, dass wir mit dieser fußballbegeisterten Region im Rücken unsere Ziele erreichen werden", wird Keller in der Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Damir Canadi musste gehen, nachdem der Club in den letzten Spielen immer weiter in den Tabellenkeller abgerutscht war. Zuletzt kassierte der FCN unter Interimstrainer Marek Mintal eine 1:5-Klatsche gegen Bielefeld. Keller bekommt jetzt gleich die Chance, die Fans zu versöhnen. Denn am 14. Spieltag steht das brisante Derby bei Nachbar Fürth an.

tru

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer