2. Bundesliga

Jens Keller wird Trainer des 1. FC Nürnberg

Auch Anfang und Beierlorzer waren Kandidaten

Jens Keller wird Trainer des 1. FC Nürnberg

Jens Keller

Der neue Mann an der Nürnberger Seitenlinie: Jens Keller. Getty Images

FCN-Sportvorstand Robert Palikuca hatte angekündigt, noch in dieser Woche einen Nachfolger für Damir Canadi vorzustellen - und hält Wort. Am Dienstag wurde bekannt - was kicker-Informationen bestätigten -, dass künftig Jens Keller an der Seitenlinie im Frankenstadion stehen wird. Es wäre laut Palikuca "wünschenswert", wenn der Ex-Profi (142 Bundesliga-Spiele für Stuttgart, 1860 München, Wolfsburg, Köln und Frankfurt) bereits am Mittwoch das erste Mannschaftstraining leiten könne.

Keller, der bis April 2019 am Ende ziemlich erfolglos beim FC Ingolstadt unter Vertrag gestanden hatte, tritt Canadis Nachfolge durchaus etwas überraschend an. In den vergangenen Tagen wurde schließlich Ex-Köln-Coach Markus Anfang von diversen Medien als heißer Kandidat gehandelt. Achim Beierlorzer, der den Geißböcken zuletzt ebenfalls den Rücken kehren musste, war ebenfalls im Gespräch gewesen.

Nach der Länderspielpause bekommen es Keller und seine neue Mannschaft gleich mit einem möglicherweise wegweisenden Spiel zu tun - dem Frankenderby bei der SpVgg Greuther Fürth (Sonntag, 24. November, 13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Nach drei Niederlagen und zwei Remis aus den letzten fünf Ligaspielen rangiert Nürnberg nur einen Punkt vor dem Abstiegsrelegationsplatz.

nba

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer