U 21: Misstöne trotz Tabellenführung

Kuntz warnt: "Auf Dauer geht das nicht gut"

Mahnt vor der Entwicklung bei der U 21: Nationaltrainer Stefan Kuntz.

Mahnt vor der Entwicklung bei der U 21: Nationaltrainer Stefan Kuntz. imago images

Wenn es um das sportliche Zwischenfazit geht, ist Kuntz mehr als zufrieden. Dennoch alarmiert der Bundestrainer im Interview auf "DFB.de": "Es ist mehr als nur eine rote Lampe am Brennen." Der derzeitige Erfolg könne laut dem 57-Jährigen nur temporär sein. Der Grund für seine Annahme: "Die Spielpraxis und die Höhe der Spielklassen sollte uns zu denken geben."

Ich habe schon zu Toni Di Salvo gesagt: 'Ich glaube, das wird schon wieder geil.'

Stefan Kuntz

Lediglich acht Spieler sind in der Bundesliga aktiv, davon würden laut Kuntz nur zwei Akteure regelmäßig in der Startelf eingesetzt werden: "Ich muss sagen, dass dabei mit Luca Kilian und Ridle Baku in Paderborn und Mainz leider zwei Spieler ohne den wahnsinnigen Selbstvertrauen-Überschuss zu uns kommen werden. Alle anderen sitzen auf der Bank." Zudem sind zehn Spieler aus der 2. Bundesliga nominiert ("Auch dort sitzen drei noch auf der Bank"), einer aus der 3. Liga und vier aus dem Ausland. Für Kuntz stellt die Situation eine Bedrohung dar, auch wenn sich diese sportlich noch nicht niederschlägt: "Auf Dauer geht das nicht gut."

An dem ihm vorhandenen Personal liege das nicht. Obwohl Kuntz nach der Neuformierung im Sommer noch Zweifel hegten, die er jedoch schnell ablegte: "Du denkst im ersten Moment: 'Mein Gott, das wird bestimmt nicht so schön.' Doch abends habe ich schon zu Toni Di Salvo (Co-Trainer, d. Red.) gesagt: 'Ich glaube, das wird schon wieder geil.'"

Der Traum vom ausverkauften Haus geht in Erfüllung

Am Sonntag trifft der Tabellenführer der Gruppe 9 in der EM-Qualifikation auf Verfolger Belgien. Gespielt werden sollte in dem mit 14.000 Plätzen ausverkauften Schwarzwaldstadion in Freiburg - 10.000 Stehplätze waren laut UEFA-Regularien nicht verfügbar. Doch aufgrund der hohen Nachfrage gibt der Verband nun weitere 4200 Stehplatz-Karten in den freien Verkauf. "Es ist kein Geheimnis, dass es ein sehr oft unerfüllter U-21-Traum ist, in einem ausverkauften Stadion zu spielen", sagte Kuntz, der betont, wie verdient das nun vorhandene Interesse sei: "Das liegt daran, weil die U 21 in diesem Jahr sehr gute Leistungen gezeigt hat."

Torhüter Lennart Grill - der sich mit Markus Schubert um den Platz zwischen den Pfosten duelliert - trifft mit dem 1. FC Kaiserslautern am Mittwoch im Landespokal auf den FK Pirmasens und wird deshalb erst im Anschluss an diese Partie zur U 21 stoßen.

Lesen Sie auch: Die Termine und Kader der Junioren-Nationalmannschaften.

mxb