U-17-WM: 6:1-Erfolg der Franzosen über Spanien

Frankreich-Kantersieg gegen Spanien - Halbfinale gegen Brasilien

Isaac Lihadji bejubelt das 3:1

Nach dem 3:1 direkt nach Wiederanpfiff durch Frankreichs Isaac Lihadji brachen alle Dämme. imago images

Frankreich hatte sich bereits in der Gruppenphase souverän mit drei Siegen gegen Südkorea, Chile und Haiti durchgesetzt auch im Achtelfinale dann 4:0 gegen Australien gewonnen. Spanien hatte seine Vorrundengruppe knapp vor Argentinien gewonnen und sich im Achtelfinale 2:1 gegen Senegal behauptet.

Spanien führt - und verliert 1:6

Im Viertelfinale erwischten im Stadion Olimpico Pedro Ludovico von Goiania die Iberer den besseren Start durch German Valera (9.). Doch noch vor der Pause drehten Nianzou Kouassi (21.) und Nathanael Mbuku (36.) das Spiel. Nachdem dann sofort nach der Pause Isaac Lihadji das 3:1 für die Franzosen erzielt hatte, brachen alle Dämme. Timothee Pembele (54.) und Georginio Rutter (59.) erhöhten und den Schlusspunkt setzte Adil Aouchiche (90.+3) in der Nachspielzeit.

Spanien - Die letzten Spiele
Frankreich (H)
1
:
6
Senegal (H)
2
:
1
Brasilien - Die letzten Spiele
Mexiko (A)
1
:
2
Frankreich (A)
2
:
3
Frankreich - Die letzten Spiele
Niederlande (A)
1
:
3
Brasilien (H)
2
:
3
Italien - Die letzten Spiele
Brasilien (H)
0
:
2
Ecuador (A)
0
:
1
U-17-WM - Viertelfinale
U-17-WM - Torjäger 2019
Hansen Sontje
6
Botic Noah
4
Duarte Diego
4

Brasilien mit dem fünften Sieg in Folge

Im Halbfinale treffen die Franzosen in der Nacht auf Freitag (0 Uhr MEZ) auf Gastgeber Brasilien. Die Südamerikaner setzten ihren makellosen Turnierverlauf im Viertelfinale gegen Italien mit dem fünften Sieg im fünften WM-Spiel fort. Den 2:0-Erfolg stellten die Brasilianer bereits in der ersten Hälfte sicher: Verteidiger Patryck traf schon in der 6. Spielminute zur Führung, Angreifer Peglow legte mit seinem dritten Turniertor kurz vor der Pause das 2:0 nach (40.), das gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Niederlande: Nach EM- auch WM-Triumph?

Das erste Halbfinalspiel bestreiten am Donnerstag (20.30 Uhr MEZ) Mexiko und Europameister Niederlande, der nach einem schwachen WM-Start in Fahrt gekommen ist.

sam/bru

Bogarde, Reyna & Co: Wissenswertes zur U-17-WM