In Kiel: Platzverweis nach 26 Minuten

Zwei Spiele Sperre für Jatta

Betroffene Mienen: Schiedsrichter zeigt Bakery Jatta (4.v.l.) die Rote Karte.

Betroffene Mienen: Schiedsrichter Christian Dingert zeigt Bakery Jatta (4.v.l.) die Rote Karte. Getty Images

Am Montagnachmittag gab das DFB-Sportgericht das Urteil bekannt. Jatta war beim 1:1 der Hamburger Kiels Salih Özcan in der 26. Minute auf Höhe der Mittellinie vehement in die Parade gefahren - dennoch schien HSV-Trainer Dieter Heckings Empfinden ("Für mich war das keine Rote Karte") auch nicht völlig unbegründet.

Doch auch aufgrund der hohen Geschwindigkeit - offiziell wegen "rohen Spiels" -, mit der Jatta zur Grätsche ansetzte, entschied sich das DFB-Sportgericht für eine Zwei-Spiele-Sperre. Damit verpasst der Flügelstürmer die Meisterschaftspartien gegen Dynamo Dresden (Samstag, 23. November, 13 Uhr) und bei Aufsteiger VfL Osnabrück (Freitag, 29. November, 18.30 Uhr).

Da von HSV-Seite, wie der Verein über seine digitalen Kanäle bekanntgab, bereits zugestimmt wurde, ist das Urteil rechtskräftig. In der laufenden Zweitliga-Spielzeit kommt Jatta in zwölf Spielen auf zwei Tore bei einem Notenschnitt von 2,90.

nba