Worlds-Gewinner erneut aus China

G2 Esports demontiert - FunPlus Phoenix ist neuer Weltmeister

FunPlus Phoenix hat den Summoners Cup gewonnen.

FunPlus Phoenix hat den Summoners Cup gewonnen. lolesports

Nach über einem Monat erbitterten Kampfes, Enttäuschungen und Euphorie, verblieben G2 Esports und FunPlus Phoenix als letzte Mannschaften bei der Weltmeisterschaft in Europa. Ein Jahr nach dem Finale zwischen Invictus Gaming und Fnatic hieß es demnach erneut: China gegen Europa, wer holt den Titel?

Der bessere Start in die Best-Of-5-Serie gelang FunPlus Phoenix. Obwohl die ersten Minuten ein wildes Hin und Her waren, in denen beide Teams gute Spielzüge aufzogen, landete Chinas Meister am Ende den letzten und auch härtesten Schlag: Nach einem riskanten Drachen-Versuch von G2 erledigte FPX drei Gegner und münzte die anschließende Überzahlsituation in Baron Nashor um. Da ihre Champion-Komposition in Kämpfen zudem überlegen war und sich G2s Spieler immer wieder erwischen ließen, ging der erste Punkt verdient an FunPlus Phoenix.

Aus knappem Kampf wird Demontage

Und während G2 im ersten Spiel noch gut mitgehalten hatte, so ging Europas Hoffnungsträger in der zweiten Partie chancenlos unter. Den Spielern des deutschen Trainers Fabian 'GrabbZ' Lohmann fiel wenig ein und FPX beherrschte jeden Kampf: Gute Positionierung und der Einsatz von Gegenständen wie der Stoppuhr stachen dabei besonders hervor. Entsprechend dauerte es nur 25 Minuten, bevor das 2:0 fiel.

Das von den Fans in Paris erwartete Comeback blieb aus. Schon früh in der dritten Partie ergriff FunPlus Phoenix die Führung und nahm G2-Kapitän Luka 'Perkz' Perkovic methodisch aus dem Spiel. Die Europäer hielten den Abstand zwar klein, waren dann jedoch zu langsam, als FunPlus Phoenix den ersten Baron Nashor erledigte - nur eine von vielen Unachtsamkeiten über den Verlauf der Serie. Damit war die Partie und das Finale gelaufen. Die Teamfight-Dominanz der Chinesen setzte sich durch und brachte ihnen das 3:0, Pokal und Weltmeistertitel.

Harte Worte für G2

Aufseiten des Gewinnerteams hatten erneut Jungler 'Tian' und Supporter 'Crisp' überzeugt. Meist waren sie es, die die Gefechte initiierten und FPX in eine gute Ausgangslage beförderten hatten. AD-Carry 'LWX' teilte im Interview auf der Bühne derweil noch gegen G2 aus: "Heute haben wir nicht gewonnen, weil wir besonders gut gespielt haben, sondern weil unsere Gegner nicht wirklich abgeliefert haben." Passend zum Titelgewinn von FunPlus Phoenix gab es noch eine abschließende Ankündigung Riot Games: Die kommende Weltmeisterschaft findet in Shanghai, China statt.

Christian Mittweg