Düsseldorfs Trainer über seine Gelbe Karte

"Rumpelstilzchen" Funkel über Hennings: "Traumwandlerisch"

Gelb: Friedhelm Funkel und Schiedsrichter Robert Hartmann (r.)

Gelb: Friedhelm Funkel und Schiedsrichter Robert Hartmann (r.) imago images

Elf Spiele, neun Tore - bei Hennings läuft es derzeit, das dürfte unbestritten sein. Der 32-Jährige Stürmer ist hinter Robert Lewandowski (16) und Timo Werner (11) der drittbeste Torjäger der Liga - und der mit Abstand beste bei Fortuna Düsseldorf. Mit drei Toren auf Schalke sicherte er den Düsseldorfern einen Auswärtspunkt.

"Drei Tore in der Bundesliga zu erzielen, passiert nicht alle Tage - mir zumindest nicht", sagte Hennings nach Abpfiff dann auch bei "Sky" und verriet, dass das Gefühl "überragend" sei. Viel wichtiger wäre aber gewesen, dass "wir was mitgenommen" haben: "Das ist super."

Fortuna-Tore verzücken Funkel

Rouwen Hennings

Er erzielt derzeit Tore am laufenden Band: Rouwen Hennings. imago images

Super ist auch die derzeitige Form des Angreifers, der vor dem Tor derzeit "eine traumwandlerische Sicherheit" hat, wie Funkel sagte. Von den Treffern auf Schalke war der 65-Jährige ohnehin schwer angetan.

"Wir haben tolle Tore gemacht, das zweite und dritte - besser kann man Tore nicht erzielen", sagte Funkel und ging ins Detail: "Das zweite war perfekt herausgespielt, das dritte war ein Weltklasse-Ball von Kaan (Ayhan, Anm. d. Red.) auf Rouwen, der vor Selbstvertrauen strotzt und im Moment trifft, wie er will."

Wenn ich zum Schiedsrichter Rumpelstilzchen sage, dann kriege ich eine Rote Karte, aber der darf das zu mir sagen.

Friedhelm Funkel

Doch es war nicht alles rosig in Gelsenkirchen. Unter anderem sah der Trainer nach 82. Minuten bereits seine zweite Gelbe Karte in der laufenden Saison - bei der vierten Verwarnung würde eine Sperre folgen. Für Funkel war die Gelbe aber unberechtigt. "Es war null Gelb. Ich habe nicht abgewunken, nicht reklamiert, gar nichts gemacht. Ich bin hochgesprungen und habe reingerufen 'Es war kein Foul'. Diese Gelbe Karte war nicht verdient", erinnerte sich Funkel und sagte, dass er es nicht versprechen könne, ohne Sperre durch die Saison zu kommen, "wenn die Schiedsrichter so reagieren, wie heute der Herr Hartmann."

Daraufhin erläuterte der F95-Trainer seine Sicht der Dinge. "Als er mir Gelb gab, war ich schon sehr ruhig und habe ihn dann gefragt: 'Also Herr Hartmann, erklären sie mir bitte, warum geben sie mir die Gelbe Karte?' Da sagte er wortwörtlich: 'Weil sie hochgesprungen sind wie Rumpelstilzchen' - und da fiel mir nichts mehr ein. Wenn ich zum Schiedsrichter Rumpelstilzchen sage, dann kriege ich eine Rote Karte, aber der darf das zu mir sagen. Ich habe zu ihm gesagt, dass ich das nicht in Ordnung finde. Daraufhin sagt er: 'Ja dann, schönen Tag.'

drm

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf