Erster Auswärtssieg des FCA

Reuter lobt Koubek: "Überragend"

Gjasula (#8) scheitert an Koubek

Wichtige Parade: Tomas Koubek pariert Klaus Gjasulas Strafstoß. picture alliance

Sein Team hätte sich "schwer getan am Anfang", resümierte der 53-Jährige gegenüber "Sky". Lobende Worte fand er zunächst für Schlussmann Koubek: "Wir hatten einen überragenden Torhüter. Riesenkompliment an ihn, er hat uns am Anfang im Spiel gehalten." Letzteres stimmt, denn der Tscheche entschied sich beim Strafstoß von Klaus Gjasula für die richtige Ecke und konnte so den allerdings schwach getretenen Ball locker entschärfen (7.).

Max verwandelt direkten Freistoß

Überragende Taten musste die Nummer eins des FCA in der Folge aber kaum mehr aufbieten, denn die Gäste "kämpften sich gut rein ins Spiel", wie auch Reuter erkannt hatte: "Nach der 20. Minute hatten wir viele gute Gelegenheiten, hätten konsequenter zu Ende spielen müssen." Doch nur Philipp Max traf - fast logisch für ansonsten abschlussschwache Fuggerstädter nicht aus dem Spiel, sondern per sehenswertem direkten Freistoß mit seinem ersten Saisontor (41.).

In unserer Situation würde es gut tun, wenn du mal das 2:0 oder das 3:0 machst. So kann immer einer durchrutschen und du zitterst natürlich bis zum Ende.

Stefan Reuter

Die Chancenverwertung betrachtete der ehemalige Profi auch als einziges wesentliches Manko. "In unserer Situation würde es gut tun, wenn du mal das 2:0 oder das 3:0 machst. So kann immer einer durchrutschen und du zitterst natürlich bis zum Ende."

Doch es reichte für den laut Reuter "unter dem Strich verdienten Sieg", der Augsburg auf Platz 15 mit nun zehn Punkten etwas durchatmen lässt.

jch

Bilder zur Partie SC Paderborn 07 - FC Augsburg