Metallteile der ersten Operation wurden entfernt

"Perfekt verlaufen": Froome erneut operiert

Chris Froome wurde wegen seiner Sturzverletzungen erneut operiert

Chris Froome wurde wegen seiner Sturzverletzungen erneut operiert. Getty Images

Wie Froome am Freitag über seine sozialen Kanäle mitteilte, sei die Operation "perfekt verlaufen". Bei dem Eingriff in seiner französischen Wahlheimat Saint-Etienne wurden dem 34 Jahre alten Ineos-Fahrer eine Platte aus der Hüfte sowie Schrauben aus dem Ellenbogen entfernt.

Froome war im Juni bei einer Streckenbesichtigung für das Zeitfahren beim Criterium du Dauphine schwer gestürzt und hatte sich dabei den rechten Oberschenkelknochen, die rechte Hüfte, einen Ellenbogen sowie mehrere Rippen gebrochen. Froome, der mit hoher Geschwindigkeit in eine Mauer gerast war, soll bei dem Sturz auch kurzzeitig das Gedächtnis verloren haben.

Froome hatte jüngst erst sein Comeback für das Saitama-Criterium im Oktober in Japan angekündigt. Allerdings ließ er dieses dann doch ausfallen, weil sein "Körper noch nicht bereit" dafür gewesen wäre.

Chris Froome ist mit vier Triumphen bei der Tour de France einer der erfolgreichsten Fahrer im Peloton. Im kommenden Jahr will er in Frankreich einen neuen Angriff auf Sieg Nummer fünf starten.

jer