Französischer Angreifer begeistert Trainer und Mitspieler

Thuram immer wertvoller - "Schon Kult geworden in Mönchengladbach"

Marcus Thuram feierte sein Siegtor auf die bekannte Art und Weise

Trikot aus, Eckfahne in die Luft: Borussia-Torjäger Marcus Thuram feierte seinen Last-Minute-Treffer ausgiebig. imago images

Er war in der entscheidenden Szene am weitesten weg - und doch sprach Borussia-Keeper Yann Sommer nach dem späten 2:1 gegen die Roma von "extremen Emotionen". Seiner Meinung nach hatten die Fohlen ein "richtig gutes Spiel gemacht", wie er am "RTL"-Mikrofon zu Protokoll gab. Ein Gladbacher Trumpf in dieser Saison: "Wir glauben bis zum Schluss dran", bestätigte Sommer.

Gefragt nach Matchwinner Thuram (fünf Ligatore, zwei im Pokal, eines in der Europa League) gestand Sommer: "Er steht oft am richtigen Ort. Es ist super wertvoll für uns, so jemanden vorne drin zu haben." Auch Kapitän Lars Stindl hob den französischen Angreifer hervor. "Glücklicherweise haben wir vorne momentan einen, der fast immer trifft", so der 31-Jährige.

Insgesamt sah Stindl zwei Mannschaften, die speziell "im letzten Drittel sehr unsauber" spielten und deswegen ein drittes Tor so lange auf sich warten ließ. Nur Glück wollte der Leistungsträger dabei nicht gesehen haben. "Es kommt nicht von ungefähr, dass wir hinten raus in dieser Saison schon das eine oder andere Tor gemacht haben", so sein Eindruck.

Marcus leistet im Moment Unglaubliches.

Marco Rose über Marcus Thuram

In die Lobeshymne stimmte auch Coach Marco Rose ein. "Marcus leistet im Moment Unglaubliches", erklärte der 43-Jährige: "Ich glaube, er ist ein richtiger Vielspieler in den intensiven Wochen. Er beißt sich immer wieder rein in die Spiele. Er ist ein ganz wichtiger Spieler, weil er Bälle natürlich auch behaupten kann, weil er ein gutes Tempo hat, weil er ein guter Fußballer ist. Deswegen ein besonderes Lob an ihn heute."

Angesprochen auf den Eckfahnen-Jubel (Thuram schnappt sich bei Torerfolgen nach Schlusspfiff die Eckfahne, stülpt sein Trikot darüber und feiert so mit Mitspielern und Fans) schmunzelte Rose. "Ich habe das Gefühl, dass es nach so wenigen Wochen schon Kult geworden ist in Mönchengladbach", sagte der gebürtige Leipziger und fügte an: "Wir freuen uns über alles Außergewöhnliche - und das gehört dazu." Ob Thuram auch am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) im Heimspiel gegen Bremen wieder zuschlägt, um die Tabellenführung weiter zu behaupten?

msc

kicker.tv Hintergrund

Gladbach feiert Last-Minute-Sieg: Gänsehaut und kaputte Stimmbänder

alle Videos in der Übersicht