Russisches Team verpflichtet Vizeweltmeister

'Msdossary' unterschreibt bei Tundra eSports

'Msdossary' streift ab sofort das Trikot von Tundra eSports über.

'Msdossary' streift ab sofort das Trikot von Tundra eSports über. Tundra eSports

Es sind bewegte Wochen, die Mosaad 'Msdossary' Aldossary hinter sich hat. Erst musste er im WM-Finale überraschend gegen den Deutschen Mohammed 'MoAuba' Harkous die Segel streichen, dann gab sein Team 'Rouge' die Auflösung bekannt.

Auch Niklas Raseck war bei der eSport-Organisation angestellt. Vor knapp einem Monat berichtete kicker eSport darüber, dass 'Msdossary' bei einer traditionellen Sportler-Agentur unterschrieben hatte. Roc Nation Sports managed unter anderem auch Jerome Boateng und Kevin de Bruyne. Die Agentur ist zwar kein Team, dafür aber ein Full-Service-Management, das sich darauf spezialisiert hat, den eigenen Klienten Werbe-Deals zu besorgen, ihre Marke als Spieler voranzutreiben und Medien-Beziehungen zu pflegen. Den Kontrakt mit Tundra hat aber eSports Reputation eingefädelt. Die deutsche eSport-Spieler-Management-Agentur schob den Deal eigener Aussage nach schon vor Aldossarys Unterschrift bei Roc Nation an und betreut das russische Team umfassend. Das erfuhr kicker eSport von eSports Reputation selbst.

Aldossary unterschreibt bei russischem Team

Denn bereits am Donnerstag gab die erst vor rund zwei Wochen gegründete russische Organisation Tundra eSports bekannt, dass Aldossary unter Vertrag genommen wurde. Die Verpflichtung kommt genau rechtzeitig vor dem am Wochenende anstehenden FUT Champions Cup.

Medienberichten zufolge gehört das Team dem russischen Oligarchen Maxim Denim, der unter anderem auch Mitbesitzer der Premier League-Mannschaft AFC Bournemouth ist. Aldossary könnte damit zu einem den bestverdienenden Spieler der Welt aufsteigen. Sicher ist: Der ehrgeizige 19-jährige Ex-Weltmeister dürfte kaum für ein kleines Salär zu haben sein.

Holm Kräusche

Bonos Lieblingstrick

FIFA 20: So trainiert Ihr den Roulette-Trick

alle Videos in der Übersicht