Ingolstadt will weiter an die couragierten Leistungen anknüpfen

Gaus: "Das ist der Schlüssel zum Erfolg"

Ingolstadts Marcel Gaus beim Torjubel.

Jubelt in letzter Zeit besonders gerne: Marcel Gaus. imago images

Nach dem bisher besten Saisonspiel gegen Eintracht Braunschweig sei es das Ziel, "wieder eine gute Leistung zu zeigen", sagte der Coach auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Einfach werde das aber nicht. Schließlich sei Zwickau "eine sehr zweikampfstarke und robuste Mannschaft". Daher "sind die Jungs voll fokussiert und arbeiten hochkonzentriert" - auch wenn sie "aus den letzten beiden Spielen vor allem Selbstvertrauen" mitgenommen haben.

Die angesprochenen Partien konnten die Schanzer gegen Braunschweig (3:0) und Münster (3:2) auf beeindruckte Art und Weise für sich entscheiden. Daher ist "die Atmosphäre in der Mannschaft sehr gut". Unterschätzen wird man den kommenden Gegner aber keineswegs: "Wir nehmen sie sehr ernst. Mit Ronny König haben sie einen starken Stürmer in ihren Reihen." Das Duell mit Zwickau beginne trotz all der Euphorie "wieder bei null", so der 51-Jährige.

Auf der abschließenden Presserunde kam Spieler Marcel Gaus zu Wort. Für ihn ist "die Art und Weise, wie wir zuletzt aufgetreten sind", entscheidend. Das Gezeigte wolle man "auch gegen Zwickau wieder auf den Platz bringen. Das ist der Schlüssel zum Erfolg." Doch dafür müsse die gesamte Mannschaft "zusammenhalten, hinten die Null halten und offensiv geduldig bleiben". Schließlich sollen die Punkte im Audi-Sportpark bleiben. "Das wollen wir unbedingt erreichen."

Gaus zuletzt treffsicher

Wo der Außenbahnspieler dafür aufgestellt werde, "ist für mich nicht so wichtig". Insgeheim fühle er sich weiter vorne aber wohler. Was für eine erneute offensive Ausrichtung des 30-Jährigen spricht: In den letzten beiden Spielen, in denen er jeweils als Linksaußen aufgeboten worden war, traf er je einmal.

Wer mit ihm spielen wird, ließ sein Coach noch offen. Denn außer Peter Kurzweg (Oberschenkelverletzung), Jonathan Kotzke (muskuläre Probleme) und den drei Langzeitverletzten Patrick Sussek (Mittelfußbruch), Agyemang Diawusie (Schulterverletzung) und Gordon Büch (Kreuzbandverletzung) sind alle Spieler fit.

kon