"Kollegen haben ein bisschen Druck auf mich ausgeübt"

Leipzigs Diego Demme über Erfolgsdruck in der VBL

Diego Demme

Diego Demme muss sich beweisen, denn die Kollegen von RB Leipzig erwarten Leistung und keine Blamage in der VBL Club Championship. imago images

Am Dienstagabend traf Diego Demme in der Champions-League-Begegnung gegen Zenit St. Petersburg zur 1:0-Pausenführung und war einer der wichtigsten Männer der Partie. Ob er sich auch im eSport so wertvoll erweist, bleibt abzuwarten. Im Kader der Roten Bullen steht Demme jedenfalls auch bei der Virtual Bundesliga und soll in der Club Championship sogar zum Einsatz kommen. Keine leichte Aufgabe, denn gegen die Profis am Controller dürfte es für den Mittelfeldspieler eine neue kompetitive Erfahrung werden. RBs eSportler Cihan Yasarlar ist bekannt für seinen Siegeswillen und auch aus seiner eigentlichen Mannschaft hat Demme schon Druck, wie er kürzlich erzählte.

"Meine Teamkollegen finden es cool und haben ein bisschen Druck auf mich ausgeübt", erzählt 'DD31' über seine VBL-Teilnahme. "Sie wollen nicht, dass ich mich blamiere, sondern Spiele auch gewinne". Wann Demme seine Künste auf dem virtuellen Rasen zeigen kann, ist noch offen. In den ersten Partien gegen Hertha und St. Pauli durfte er jedenfalls noch nicht ran. Möglicherweise wird er neben 'Cihan' im Doppel antreten. Vielleicht wollen die eFootballer aber auch erstmal noch mit ihm etwas trainieren, damit die Blamage am Ende wirklich nur ein Scherz der Kollegen bleibt.

Nicole Lange

Bundesliga-Youngster ganz vorn: Beste Mittelfeld-Talente in FIFA 20