U-21-Nationaltrainer gibt Aufgebot fürs Belgien-Spiel bekannt

Kuntz zaubert Stürmer Ache aus dem Hut - Geiger ist zurück

U-21-Neuling Ragnar Ache hofft aufs Debüt

Er würde gegen Belgien gerne debütieren: U-21-Neuling Ragnar Ache von Sparta Rotterdam. imago images

Hoffenheims Dennis Geiger, der die vergangenen beiden U-21-Länderspiele in Spanien (1:1) und Bosnien-Herzegowina (2:0) im Oktober verletzungsbedingt verpasst hatte, steht wieder zur Verfügung. "Wir freuen uns, dass wir unser Spitzenspiel in Freiburg vor solch einer tollen Kulisse bestreiten können", wird Kuntz zitiert: "Dafür möchten wir uns bei allen Fans bedanken. Wir werden auf dem Platz Herz zeigen und wollen unseren Spitzenplatz in der Tabelle verteidigen."

Zur Nominierung ergänzte der U-21-Coach: "Die meisten Jungs sind bereits seit September dabei und haben sich sowohl auf als auch neben dem Platz bewährt. Ragnar Ache hat bisher eine starke Saison in der Eredivisie gespielt, weshalb wir ihn gerne besser kennenlernen wollen." Der 21-Jährige wurde in Frankfurt am Main geboren, steht aktuell bei Sparta Rotterdam unter Vertrag und hat nach elf Ligaeinsätzen fünf Tore und drei Vorlagen auf dem Konto. Bereits bei den letzten Spielen der U 21 hatte Kuntz mit der Nachnominierung der Auslandsprofis Mergim Berisha und Orestis Kiomourtzoglou überrascht.

Öffentliches Training in Freiburg

Das Team trifft sich am kommenden Montag in Freiburg. Am Samstag (ab 16 Uhr) findet im Schwarzwald-Stadion ein öffentliches Training statt. "Hier möchten wir auch den Fans, die kein Ticket mehr für das Spiel bekommen haben, die Möglichkeit geben, uns hautnah kennenzulernen", so Kuntz. Das Spiel ist mit 14.000 Zuschauern ausverkauft, da die Stehplätze aufgrund einer UEFA-Richtlinie nicht in den freien Verkauf gelangen durften.

Die deutsche U 21 hat ihre ersten beiden Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft 2021 in Ungarn und Slowenien gegen Wales (5:1) und Bosnien-Herzegowina (2:0) gewonnen und führt die Gruppe 9 an. Belgien steht mit vier Punkten aus drei Spielen auf Tabellenplatz drei.

Der Kader im Überblick:

Tor: Finn Dahmen (1. FSV Mainz 05), Lennart Grill (1. FC Kaiserslautern), Markus Schubert (FC Schalke 04)
Abwehr: Felix Agu (VfL Osnabrück), Maxime Awoudja (VfB Stuttgart), Ridle Baku (1. FSV Mainz 05), Julian Chabot (Sampdoria Genua), Tim Handwerker (1. FC Nürnberg), Vitaly Janelt (VfL Bochum), Luca Kilian (SC Paderborn), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
Mittelfeld: Dzenis Burnic (Dynamo Dresden), Niklas Dorsch (1. FC Heidenheim), Adrian Fein (Hamburger SV), Dennis Geiger (TSG 1899 Hoffenheim), Robin Hack (1. FC Nürnberg), Orestis Kiomourtzoglou (Heracles Almelo), Salih Özcan (Holstein Kiel)
Angriff: Ragnar Ache (Sparta Rotterdam), Mergim Berisha (SC Rheindorf Altach), Johannes Eggestein (Werder Bremen), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Janni Serra (Holstein Kiel)

msc

Golden Boy 2019: Das sind die Top 20