Köln, Leipzig und München stellen stärkste Fraktion

U 19: Streichsbier nominiert Kader für Vier-Nationen-Turnier

Guido Streichsbier

Testet mit seinem Team beim Vier-Nationen-Turnier in Nordirland: U-19-Bundestrainer Guido Streichsbier. imago images

Ab der kommenden Woche ist der deutsche Nachwuchs in Nordirland gefordert. Am 12. November (14 Uhr) spielt die U 19 gegen Vize-Europameister Portugal, drei Tage später gegen Norwegen (15 Uhr) und zum Abschluss am 18. November gegen Gastgeber Nordirland.

Streichsbier misst diesem Turnier hohe Bedeutung bei, schließlich stellen die Spiele die letzten Möglichkeiten dar, Eindrücke von seinem Team zu gewinnen, bevor im März 2020 die zweite Runde der EM-Qualifikation startet.

Der deutsche U-19-Kader im Überblick:

Tor: Daniel Klein (TSG Hoffenheim), Diant Ramaj (1. FC Heidenheim), Luca Unbehaun (Borussia Dortmund)
Abwehr: Antonis Aidonis (VfB Stuttgart), Erkan Akalp (1. FC Köln), Simon Asta (FC Augsburg), Armel Bella Kotchap (VfL Bochum), Frederik Jäkel (RB Leipzig), Kaan Kurt (Borussia Mönchengladbach), Malik Talabidi (RB Leipzig), Robert Voloder (1. FC Köln)
Mittelfeld/Sturm: Oliver Batista Meier (FC Bayern München), Leon Dajaku (FC Bayern München), Tobias Eisenhuth (Energie Cottbus), Erkan Eyibil (1. FSV Mainz 05), Lenn Jastremski (VfL Wolfsburg), Tom Krauß (RB Leipzig), Jamie Leweling (SpVgg Greuther Fürth), Soufiane Messeguem (VfL Wolfsburg), Sebastian Müller (1. FC Köln), Lazar Samardzic (Hertha BSC), Kevin Schade (SC Freiburg), Oscar Schönfelder (1. FSV Mainz 05), Angelo Stiller (FC Bayern München)

kög