Springt U-19-Schlussmann Willert ein?

Worst Case beim FCN? Mit Lukse droht der vierte Keeper auszufallen

Andreas Lukse

Fällt gegen Bochum womöglich aus: Nürnbergs Ersatzkeeper Andreas Lukse. imago images

Christian Mathenia (Patellafraktur), Patric Klandt (Achillessehnenriss) und Jonas Wendlinger (Schambeinentzündung) sind ohnehin schon keine Option gewesen, nun hat es wohl auch den Österreicher Lukse erwischt. Der 31-Jährige droht laut "Bild" wegen Fieber auszufallen - weshalb an der Castroper Straße wohl die große Stunde von Benedikt Willert, 18-jähriger Keeper der Club-U-19, schlagen könnte.

Hatte dem gebürtigen Forchheimer ohnehin bereits die erste Profikader-Berufung bevorgestanden, darf der Schlussmann, der derzeit Wendlinger in der U 21 vertritt, wohl direkt sein Zweitligadebüt feiern. Für den Fall, dass Willert für Lukse einspringt, nimmt aller Voraussicht nach Felix Kielkopf Willerts Platz auf der Ersatzbank ein.

Spielersteckbrief Lukse

Lukse Andreas

Spielersteckbrief Willert

Willert Benedikt

Bereits während des Pokal-Aus' beim 1. FC Kaiserslautern (5:6 i.E.) hatte der 1. FC Nürnberg zwangsläufig auf der Torhüterposition improvisieren müssen. Kurz vor Abpfiff der Verlängerung hatte sich Klandt schwer verletzt. Da FCN-Coach Damir Canadi bereits viermal gewechselt hatte, musste Verteidiger Enrico Valentini für das Elfmeterschießen zwischen die Pfosten.

kög

Valentinis Vorgänger: Feldspieler, die ins Tor mussten