NHL: Ducks-Kapitän Getzlaf erreicht die 1000

Vrana garniert Ovechkins eindrucksvolles Jubiläum

Jakub Vrana

Hattrick für die Washington Capitals: Jakub Vrana. imago images

Washington gewann mit 4:2 gegen die Calgary Flames, feierte den vierten Sieg hintereinander und den achten Erfolg aus den letzten neun Partien. Eine klasse Bilanz, die hat aber auch Ovechkin: der absolvierte sein 1100. Spiel in der NHL. Die Hauptrolle in der Capital One Arena beim Jubiläum des russischen Eishockey-Stars spielte aber ein anderer: Jakub Vrana. Dem Stürmer gelang erstmals in seiner Karriere ein Hattrick. Erst drehte er den frühen Rückstand im ersten Drittel noch in eine Führung, dann markierte er nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich mit einem Solo das 3:2 (36.). Lars Eller setzte in der 43. Minute in Überzahl den Schlusspunkt. Der deutsche Nnationalspieler Tobias Rieder, der für den gesperrten Milan Lucic ins Aufgebot der Flames rückte, stand über zehn Minuten auf dem Eis.

Nicht nur in Washington ging ein großes Jubiläum über die Bühne. In Chicago wurde Anaheims Kapitän Ryan Getzlaf auch von den einheimischen Fans für sein 1000. Spiel in der NHL bejubelt. "Der herzliche Empfang hat mich sehr bewegt. Ich kann aber irgendwie mit solchen Situationen nicht so richtig umgehen", meinte Getzlaf, der mit den Ducks als Verlierer vom Eis ging. Nach einem 0:2-Rückstand legte Getzlaf persönlich das 1:2 von Erik Gudbranson auf (33.), ehe Nick Ritchie im Powerplay das 2:2 gelang (47.). Es blieb bei einem Punkt beim Getzlaf-Jubiläum, weil Blackhawks-Star Patrick Kane nach nur 24 Sekunden der Verlängerung den Siegtreffer für Chicago erzielte. Der deutsche Nationalspieler Korbinian Holzer kam nicht zum Einsatz.

Sonntag, 03.11.2019:

Washington Capitals - Calgary Flames 4:2 (2:2,1:0,1:0)
Anaheim Ducks - Chicago Blackhawks 2:3 n.V. (0:2,1:0,1:0)

nik