NFL, Week 9: Miami siegt erstmals

Last-Second-Sieg: Chiefs feiern Kicker Butker

Matchwinner der Chiefs: Kicker Harrison Butker

Matchwinner der Chiefs: Kicker Harrison Butker imago images

Mit der letzten Aktion hat Kicker Harrison Butker den Kansas City Chiefs den 26:23-Sieg gegen die Minnesota Vikings gesichert. In der Schlusssekunde verwandelte der 24-Jährige ein Field Goal aus 44 Yards Entfernung. Damit gewannen die Chiefs, die erneut ohne ihren verletzten Quarterback Patrick Mahomes angetreten waren, erstmals seit drei Auftritten wieder ein Heimspiel.

Watson führt Houston zum Erfolg

Mit ihrem sechsten Sieg bei drei Niederlagen verschafften sich die Texans eine gute Ausgangsposition im Rennen um die Playoff-Plätze. Der 24 Jahre alte Deshaun Watson warf für 201 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns für Houston. Running Back Carlos Hyde überzeugte mit 160 Lauf-Yards. Jaguars-Quarterback Gardner Minshew kam mit seinen Pässen auf einen Raumgewinn von 309 Yards, leistete sich aber auch zwei durch Interceptions abgefangene Bälle. Die Jaguars sind mit vier Siegen und fünf Niederlagen Letzter der AFC South.

Vinatieri vergibt Chance auf Colts-Sieg

Die Pittsburgh Steelers haben sich knapp mit 26:24 gegen die Indianapolis Colts durchgesetzt. Dabei profitierten die Steelers von einer Knie-Verletzung, die sich Colts-Quarterback Jacoby Brissett schon im ersten Viertel zuzog. Für ihn sprang Backup Brian Hoyer ein. Außerdem sammelten sie fünf Sacks. Bitter für die Colts: Gut eine Minute vor Schluss verschoss Kicker Adam Vinatieri ein Field Goal aus 43 Yards Entfernung.

Dolphins siegen gegen den Ex-Coach

Die Miami Dolphins haben beim 26:18 gegen die New York Jets den ersten Sieg der Saison eingefahren. Die besondere Note dabei: Es ging gegen den ehemaligen Head Coach Adam Gase. Quarterback Ryan Fitzpatrick warf drei Touchdowns.

Wentz und Howard sammeln Yards

Quarterback Carson Wentz und Running Back Jordan Howard führten die Philadelphia Eagles zum 22:14-Erfolg über die Chicago Bears. Wentz warf 239 Yards, Howard rannte für 82 Yards Raumgewinn. Die letzte Chance auf eine Overtime vergaben die Bears durch einen Fumble.

dpa/kon