BlizzCon 2019

Blizzard kündigt Overwatch 2, Diablo 4 und eigenen Auto-Battler an

Blizzard eröffnete die eigene Messe mit zahlreichen Ankündigungen für alle Spiele.

Blizzard eröffnete die eigene Messe mit zahlreichen Ankündigungen für alle Spiele. Blizzard

Vor den Ankündigungen nahm sich Blizzards Geschäftsführer J. Allen Brack Zeit, um ein paar Worte an die Community zu wenden bezüglich des blitzchung-Vorfalls. Sie hätten "versagt", die Welt durch ihre Spiele zusammenzubringen und dafür entschuldigte sich Brack. Erfreuliche Worte: Doch erst die Zukunft wird zeigen, ob das nur Schadensbegrenzung ist oder einen Wandel im Unternehmen einleitet.

Nächster Teil für Overwatch und Diablo

Die erste Ankündigung drehte sich um das lange erwartete Diablo 4. Schon seit mehreren Monaten gingen Gerüchte um, Blizzard würde dem Wunsch der Community nachkommen und das Spiel rausbringen, auf der BlizzCon folgte nun die Bestätigung. Diablo 4 präsentiert sich in einer düsteren Optik, wird neue Spielmechaniken und Klassen enthalten.

Etwas überraschend erhält auch Overwatch einen neuen Teil. Dabei steht vor allem Story-Content im Fokus, weshalb Overwatch 2 einen Koop-Modus beinhalten wird, in dem Ihr Eure Helden leveln und ihre Fähigkeiten anpassen könnt. Für die kompetitiven Spieler gibt es zudem neue Karten, Charaktere und den Modus Push. Optisch wird alles auf einen neuen Stand gebracht, Gelegenheitsspieler könnten den Unterschied aber leicht übersehen. Overwatch 2 macht daher eher den Eindruck eines umfangreichen Updates als eines neuen Spiels. Da passt es auch dazu, dass kosmetische Inhalte übertragen werden können und beide Spielerpools im Multiplayer zusammengeworfen werden. Die Karten und Helden werden dementsprechend auch im ursprünglichen Overwatch spielbar sein. Ein genaues Release-Datum für den neuen Teil nannte Blizzard nicht.

Blizzards Auto-Battler

Die neue Hearthstone-Erweiterung trägt den Namen Descent of Dragons. Wenig überraschend dreht sich in dem Set alles um Drachen, was sich allein dadurch zeigt, dass jede Klasse eine neue legendäre Drachenkarte erhält. Viel größer ist jedoch die Ankündigung des neuen Modus': Battlegrounds. Dabei handelt es sich um einen Auto-Battler, wie Valves Dota Underlords oder Riot Games Teamfight Tactics, allerdings im Hearthstone-Design. Blizzard springt dementsprechend auch auf den Trend des neuen Genres auf.

In World of Warcraft wurde das Update Shadowlands für 2020 angekündigt, das Euch in neue Regionen führt sowie Dungeons öffnet. Hintergrund des Updates ist, dass Sylvanas die Krone des Lichtkönigs zerbricht und damit die Shadowlands öffnet. Nur ein paar kleine Neuerungen gibt es für Heroes of the Storm und StarCraft 2. In dem MOBA kommt der mächtige Drache Deathwing als neuer Held hinzu, das Strategiespiel wird um den Koop-Kommandanten Arcturus Mengst erweitert.

Christian Mittweg

Ich wähle Dich, Reinhardt!

Workshop macht's möglich: Pokemon in Overwatch

alle Videos in der Übersicht