All Blacks gewinnen souverän

Kantersieg gegen Wales: All Blacks holten Bronze

Ross Moriarty (l.) vs. Scott Barrett

Hiergeblieben: Ross Moriarty (Wales, l.) gibt alles, um Neuseelands Scott Barrett aufzuhalten. imago images

Ob der Gewinn von Bronze dem Rekordweltmeister über die Enttäuschung des verlorenen Halbfinales hinweg hilft? In Tokio sorgten die All Blacks vor den Augen des ehemaligen japanischen Kaisers Akihito wenigstens für einen versöhnlichen WM-Abschluss.

Neuseelands 31. Erfolg gegen Wales in Serie war beim 40:17 (28:10) souverän. Angeführt von Ben Smith, der mit zwei Versuchen überzeugte, holten sich die All Blacks schnell einen komfortablen Vorsprung und gerieten so gegen die Waliser nie in Gefahr.

Im Semifinale hatten die Neuseeländer überraschend ein 7:19 gegen die Engländer einstecken müssen, gleichzeitig war es die erste WM-Niederlage nach 4403 Tagen:

Nach über zwölf Jahren sind die All Blacks im Finale am Samstag (10 Uhr) in Yokohama nur Zuschauer, wenn sich England und Südafrika um die legendäre Webb Ellis Cup Trophy duellieren.

jch/sid