Neuerungen greifen ab 2021

Formel 1: Die Regeländerungen im Überblick

Wie sehen die neuen Formel-1-Boliden aus?

Wie sehen die neuen Formel-1-Boliden aus? imago images

- Einführung einer Budgetgrenze von 175 Millionen US-Dollar pro Jahr (mit diversen Ausnahmen)

- Vereinfachung der Aerodynamik, um Folgen und Überholen zu erleichtern

- Die Boliden werden langsamer (rund 3 bis 3,5 Sekunden pro Runde im Vergleich zu 2019)

- Gewichtszunahme der Boliden von 743 auf 768 kg

- Vergrößerung der Räder (von 13 auf 18 Zoll)

- Einführung diverser Standardteile

- Einfrieren der Getriebeentwicklung

- Vereinfachung der Aufhängung

- Erhöhung der Sicherheit (u.a. durch Änderungen am Chassis)

- Weitere Einschränkungen beim Motorenprüfstand und der Windkanalnutzung

- Erhöhung der maximal möglichen Rennen pro Saison auf 25

- Kürzung des Wochenend-Formats von vier auf drei Tage

Lesen Sie auch:

Spannenderer Wettkampf, mehr Rennen: Formel 1 startet in neue Ära
Über 2020 hinaus: "Pionier" Hamilton will bei Mercedes bleiben