Eishockey

Draisaitl trifft und verliert - Kahun erwischt super Abend

Edmonton kassiert zweite Pleite in Serie

Draisaitl trifft und verliert - Kahun erwischt super Abend

Dominik Kahun

Steuerte drei Scorerpunkte bei: Dominik Kahun. imago images

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers die zweite Pleite in Folge kassiert. Die Kanadier mussten sich am Dienstag (Ortszeit) auswärts den Detroit Red Wings mit 1:3 (0:2, 0:0, 1:1) geschlagen gegen. Der 24 Jahre alte Draisaitl sorgte mit seinem zehnten Saisontreffer in der 53. Minute für das zwischenzeitliche 1:2. Die Oilers bleiben trotz der Niederlage weiter an der Spitze der Pacific Division.

Nationalmannschaftskollege Dominik Kahun zeigte beim 7:1 (4:0, 2:0, 1:1)-Kantersieg seiner Pittsburgh Penguins gegen die Philadelphia Flyers eine starke Leistung. Der 24-Jährige erzielte nicht nur das Tor zum 7:1 in der 60. Minute, sondern er bereitete auch das 1:0 durch Justin Schultz (6.) und das 2:0 durch Jared McCann (9.) vor. Für Pittsburgh war es der zweite Sieg in Serie.

Die Anaheim Ducks und Verteidiger Korbinian Holzer besiegten die Winnipeg Jets 7:4 (1:2, 4:1, 2:1). Der 31-jährige Münchener blieb ohne Scorerpunkt.

Tobias Rieder zog mit den Calgary Flames bei den Carolina Hurricanes mit 1:2 (1:0, 0:0, 0:2) den Kürzeren und stand nur knapp neun Minuten auf dem Eis.

dpa/sid