Basketball

Schröder zieht beim Wiedersehen mit Westbrook den Kürzeren

Golden State feiert ersten Sieg - Curry gut aufgelegt

Schröder zieht beim Wiedersehen mit Westbrook den Kürzeren

James Harden und Dennis Schröder

Topscorer der Partie: James Harden (hier gegen Dennis Schröder). Getty Images

Für die Thunder war es die dritte Niederlage in den vergangenen vier Spielen. Schröder kam wie tags zuvor beim bislang einzigen Sieg gegen die Golden State Warriors (120:92) auf seinen Saisonbestwert von 22 Punkten. "Du musst 48 Minuten lang voll bei der Sache sein, das war unser Fehler. Aber es geht in die richtige Richtung", sagte der 26-Jährige, der erneut von der Bank kam. "Wir spielen als eine Einheit und verteidigen als Team", ergänzte Schröder.

Houstons James Harden war mit 40 Punkten der Topscorer der Partie. Allein 21 Punkte machte er an der Freiwurflinie. Westbrook, der im Sommer nach elf Jahren bei OKC zu den Rockets gegangen war, steuerte ein Double-Double (21 Punkte/12 Rebounds) zum Sieg der Texaner bei. Nachwuchscenter Isaiah Hartenstein stand nicht im Aufgebot der Rockets.

Die Golden State Warriors um Stephen Curry feierten derweil mit einem 134:123 bei den New Orleans Pelicans den ersten Sieg in der neuen Saison. Der 31-jährige Curry kam auf 26 Punkte und verteilte elf Assists. Teamkollege Draymond Green (16 Punkte/17 Rebounds/10 Assists) verbuchte ein Triple-Double.

dpa/sid