Tennis

Finals in Wien und Basel: Thiem und Federer vor Heimsiegen

Halbfinaltag in Wien und Basel

Finals in Wien und Basel: Thiem und Federer vor Heimsiegen

Roger Federer jubelt nach seinem Sieg gegen Stefanos Tsitsipas

Roger Federer jubelt nach seinem Sieg gegen Stefanos Tsitsipas. picture alliance

Roger Federer steht erneut im Finale von Basel. Der Lokalmatador setzte sich in seinem Halbfinale gegen den Griechen Stefanos Tstitsipas souverän mit 6:3 und 6:4 durch und wird am Sonntag auf Alex de Minaur treffen. Der Australier hatte zuvor im zweiten Semifinale Reilly Opelka (USA) 7:6 (7:2), 6:7 (4:7), 7:6 (7:3) aus dem Weg geräumt.

Federer steht damit zum 13. Mal in Serie in seiner Geburtsstadt im Endspiel Lediglich im Jahr 2016 hatte der 38-Jährige die Veranstaltung verpasst. Sollte Federer am Sonntag triumphieren, wäre es sein zehnter Erfolg in Basel. Zehn Turniersiege weist Federer sonst nur in Halle (Westfalen) auf.

Wien: Thiem erstmals im Finale

Auch in Wien steht ein Lokalmatador im Endspiel. Erstmals zog Dominic Thiem durch ein 3:6, 7:5 und 6:3 gegen den Italiener Matteo Berrettini in das Finale seiner Heimatstadt ein. Am Sonntag heißt Thiems Finalgegner Diego Schwartzman. Der Argentinier setzte sich glatt gegen den Franzosen Gael Monfils mit 6:3 und 6:2.

jch