Vertrauensbekundung und Strukturen überzeugen

'Phenomeno' und 'TheStrxngeR' erklären Wechsel zu SK Gaming

Gherman (.) und Katnawatos (r.) spielen seit dem 1. Oktober für SK Gaming FIFA.

Gherman (.) und Katnawatos (r.) spielen seit dem 1. Oktober für SK Gaming FIFA. SK Gaming

Es war eine kleine Überraschung, als SK Gaming am 1. Oktober die zwei hochkarätigen Neuzugänge ankündigte: Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos und Michael 'Phenomeno' Gherman sind FIFA-Profis mit Rang und Namen in Deutschland. Selbst international spielen sie eine Rolle und können somit als große Verstärkung für den Kader von SK Gaming gewertet werden.

Im Interview stellten beide Spieler heraus, dass "schnell deutlich" war, warum SK ihnen das passende Umfeld bietet. "Die Gespräche waren sehr gut und wir haben uns ziemlich schnell einigen können", so 'TheStrxngeR'. Den zweifachen WM-Teilnehmer überzeugte das entgegengebrachte Vertrauen der Organisation: "SK hat mir deutlich gezeigt, dass ich ihr Wunschspieler bin und das habe ich auch direkt gespürt. Ich glaube, dass das wichtig ist für meine Performance."

Virtual Bundesliga im Blick

Ein weiteres Argument war die Zusammenarbeit mit dem 1. FC Köln. "SK Gaming kann mit dieser Besonderheit punkten und hat durch die Kooperation spannende Möglichkeiten", erklärte 'Phenomeno'. Dazu zählt unter anderem eine Teilnahmeberechtigung für die Virtual Bundesliga Club Championship - dem prestigeträchtigsten Wettbewerb Deutschlands. Es ist im Interesse von Gherman und Katnawatos, sich auf dieser Bühne zu präsentieren. Das gilt insbesondere für 'TheStrxngeR', der die erste Saison wegen seinem Engagement beim FC Basel notgedrungen verpasste.

Beide Spieler zeigten sich zudem überzeugt vom Know-How bei SK. Als einer der renommiertesten und ältesten eSport-Organisationen weltweit hat sich bei den Verantwortlichen eine Menge eSport-Expertise gesammelt. Es gab aber auch andere Beweggründe: 'Phenomeno' wohnt nur wenige Fahrminuten von SK Gamings Trainingszentrum, dem Magente Facility, entfernt. Er kann die erst kürzlich eröffnete Einrichtung demnach beliebig nutzen und hat zudem eine kurze Anreise bei Spieltagen der Virtual Bundesliga.

Christian Mittweg

FIFA 20: Die Goldspieler mit den stärksten Upgrades