3. Liga

DFB-Bundestag beschließt Gelbsperren für Trainer

Neuerung in der 3. Liga

DFB-Bundestag beschließt Gelbsperren für Trainer

Schiedsrichter Robert Kempter (rechts) zeigt Münster-Coach Sven Hübscher die gelbe Karte.

Sah noch am vergangenen Spieltag eine "bedeutungslose" gelbe Karte: Münster-Coach Sven Hübscher (links). imago images

Die neue Regel tritt ab dem 13. Spieltag in Kraft. Demnach werden Trainer oder andere Funktionsträger eines Drittligisten nach ihrer jeweils vierten Gelben Karte für ein Meisterschaftsspiel gesperrt. Diese Neuerung gelte auch für den DFB-Pokal.

Bei Gelb-Roten und Roten Karten drohen den Trainern und anderen Funktionsträgern ebenfalls Zwangspausen. Während bei Gelb-Rot - genau wie bei Spielern - nur eine Partie Sperre drohe, müssen die Betroffenen bei einer Roten Karte auf eine " Entscheidung durch die zuständige Instanz" warten - und zwar "ohne, dass es eines besonderen Verfahrens oder einer besonderen Benachrichtigung bedarf". Vor dem 22. Oktober verhängte Gelbe Karten werden im Hinblick auf eine Sperre nicht mitgezählt.

kon