Gembalies steht bereit

Duisburg: Compper fällt wohl weiter aus

Duisburgs Marvin Compper in Zivil.

Wird dem MSV Duisburg wohl auch in Würzburg fehlen: Marvin Compper. imago images

Routinier Compper, der aufgrund eines Muskelfaserrisses in der linken Wade bereits beim 3:1-Heimerfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern ausgefallen war, wird den Zebras wohl auch in Würzburg weiterhin fehlen. Für ihn wird der 19-Jährige Vincent Gembalies auflaufen. Bereits am vergangenen Spieltag nahm er den Platz im Abwehrzentrum ein (kicker-Note 3,5).

Sein Trainer attestierte dem Eigengewächs im Anschluss ein gutes Drittliga-Debüt. Noch zu Saisonbeginn sah Gembalies´ Situation ganz anders aus. Damals habe sich der 1,85-Meter Mann laut Lieberknecht "oft zu fahrig präsentiert" und deshalb in seiner Entwicklung gestockt. Durch Verletzungen (auch Sebastian Neumann fehlt aufgrund einer Hüftverletzung seit dem sechsten Spieltag) bekam der Verteidiger, der alle Jugendmannschaften durchlief, seine Chance - und nutzte diese. Da auch der etatmäßige Rechtsverteidiger Joshua Bitter aufgrund eines grippalen Infekts aller Voraussicht nach ausfallen wird, könnte auch Migel-Max Schmelling - ebenfalls 19 Jahre jung und ein Duisburger Eigengewächs - zur ersten Elf stoßen.

Laut der "Westfälischen Rundschau" sieht der 34-Jährige Compper darin aber kein Problem. Immerhin habe die Mannschaft gegen Kaiserslautern "ein anderes Gesicht gezeigt" und an den "Aufwand, der Intensität und der Gier" der ersten Wochen angeknüpft. Auf der Leistung dürfe man sich aber "nicht ausruhen". Schließlich gewinne sich kein Spiel "von alleine".

kon