Südosteuropäer spielen ein Jahr auf Bewährung

Serbien zu Geisterspiel verdonnert

Unerlaubter Zutritt: Ein Fan (3.v.r.) kam während des Portugal-Spiels auf den Rasen.

Unerlaubter Zutritt: Ein Fan (3.v.r.) kam während des Portugal-Spiels auf den Rasen. imago images

Während des Spiels waren Zuschauern in den Innenbereich gelangt, außerdem hatte es rassistische Entgleisungen gegeben und Feuerwerkskörper waren gezündet worden.

Die Serben müssen nach einem Beschluss der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer vom Montag das kommende Spiel in der EM-Qualifikation am 14. November gegen Luxemburg vor leeren Rängen austragen und obendrein eine Geldstrafe in Höhe von 33.250 Euro bezahlen. Außerdem wurde ein weiteres Geisterspiel zur einjährigen Bewährung ausgesetzt.

Theoretisch könnte sich Serbien in Gruppe B, in der die Ukraine ihr Ticket bereits sicher in der Tasche hat, zwar noch als Zweiter qualifizieren, da der Rückstand auf Portugal nur einen Punkt beträgt. Allerdings hat der Europameister nur noch Spiele gegen die krassen Außenseiter Litauen (14. November) und Luxemburg (17. November) vor der Brust - ein Patzer der Portugiesen erscheint ziemlich unwahrscheinlich.

drm