Keeper zieht sich Verletzung zu

Freiburg muss länger auf Schwolow verzichten

Alexander Schwolow und Niclas Thiede

Vorzeitiges Ende: Alexander Schwolow wird nicht nur in Berlin von Niclas Thiede ersetzt. imago images

Der SC Freiburg muss voraussichtlich für mindestens drei Wochen auf Stammtorhüter Schwolow verzichten. Der 27-Jährige hat sich im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Union Berlin einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Das teilte der Sport-Club am Montag nach einer Untersuchung in der Freiburger Uniklinik mit.

Schwolow war am Samstag bereits nach 22 Minuten verletzt ausgewechselt worden und von Niclas Thiede ersetzt worden. Thiede, der 2018 vom VfL Bochum in den Breisgau wechselte, wird sich kommenden Samstag gegen RB Leipzig im Kampf um den Startplatz ein Rennen mit Mark Flekken liefern.

Im Sommer hatte sich Flekken eine Syndesmoseruptur im linken Sprunggelenk zugezogen, kam im Testspiel gegen den Karlsruher SC (1:0) zuletzt aber wieder auf einen Einsatz. Bei Union fehlte er allerdings erneut aufgrund eines Infekts.

tru