Gebürtiger Hamburger: "Haben gute Spieler und Charakter"

Dursuns "Heimsieg" am Geburtstag

Serdar Dursun

Gut gelaunt am Geburtstag: Darmstadt-Stürmer Serdar Dursun. imago images

Schließlich kam Dursun 1991 in Hamburg zur Welt. "Es passt - heute vor 28 Jahren bin ich 20 Minuten von hier geboren worden, auch an einem Samstag", freute sich der Jubilar nach Abpfiff der umkämpften Begegnung am Millerntor. "Am Geburtstag zu gewinnen, ist toll."

Vor allem verhehlte der Angreifer eine gewisse Erleichterung nach den Resultaten der Vorwochen nicht: "Endlich haben wir den Sieg geholt. Wir haben nicht schlecht gespielt, aber der Druck war immer da, warum wir nicht gewinnen." Dann holte er zum Rundum-Lob aus: "Wir haben gute Spieler und Charakter, dazu ein gutes Trainer-Team. Heute konnten wir uns endlich belohnen."

Ich bin positiv gestimmt, dass wir die nächsten Wochen mehr Punkte sammeln werden.

Serdar Dursun

Nach dem Sprung vom vorletzten Platz nach oben dachte Dursun aber auch schon an die anstehenden Aufgaben: "Ich bin positiv gestimmt, dass wir die nächsten Wochen mehr Punkte sammeln werden." Und mit den jüngsten zwei Remis und dem Sieg in der Hansestadt stehe plötzlich eine erfreuliche Mini-Serie von drei Spielen ohne Niederlage in der Darmstädter Statistik.

Was aber nur die Ruhe im Umfeld hält, wenn es nächsten Freitag im brisanten Aufeinandertreffen mit dem FC Erzgebirge Aue und den im Februar dieses Jahr am Böllenfalltor gefeuerten Ex-Lilien-Coach Dirk Schuster keinen Rückschlag gibt. Schuster war es übrigens, der Dursun im Sommer 2018 aus Fürth nach Darmstadt holte und ihn vom ersten Tag an in die Stammelf beorderte.

Jens Dörr